MatratzenTopper stinkt nach Anlieferung - Wie wirst Du den Geruch los?

Topper stinkt nach Anlieferung – Wie wirst Du den Geruch los?

Du suchst eine Entlastung für Deinen Rücken und wählst hierfür einen Topper. Nach dem Auspacken bemerkst Du, dass dieser unangenehm riecht und Du darauf unmöglich schlafen kannst. Der Geruch steigt Dir zur Nase und Du hast die Befürchtung, dass der Topper nicht zu gebrauchen ist.

Weist der Geruch auf eine mindere Qualität hin und stellt es eine Gefahr für Deine Gesundheit dar, wenn der Topper riecht?

Weshalb riecht der Topper nach der Lieferung?

Die meisten Topper bestehen aus einem Schaumstoff. Wahrscheinlich handelt es sich bei Deiner Ausführung um einen Visco Topper oder einen Kaltschaum Topper. Diese werden aus einem Schaumstoff hergestellt, bei dessen Produktionsprozess es zu einem Eigengeruch kommt.

Da der Topper nach der Produktion so schnell wie möglich zum Schutze eingeschweißt wird, hat das Material kaum Zeit, um auszulüften. Damit bleibt der charakteristische Eigengeruch des Toppers[1] bestehen. Öffnest Du die Verpackung und packst den Topper aus, kommt der Geruch zum Vorschein.

Für die meisten Menschen ist dieser kaum wahrnehmbar. Hast Du jedoch eine sehr sensible Nase, kann dies zunächst den Schlaf beeinträchtigen und Du fragst Dich, ob sogar eine Schadstoffbelastung vorliegt.

Deine Gesundheit ist zum Glück nicht in Gefahr. Hast Du Dich für einen hochwertigen Topper entschieden, ist dieser nicht mit Schadstoffen belastet. Der Geruch weist sogar darauf hin, dass der Schaumstoff unbehandelt ist. Je „frischer“ der Schaumstoff, desto stärker wird der Topper stinken. Somit ist dies ein weiterer Hinweis, dass es sich um ein Neuprodukt handelt und Du keine Altware erhalten hast, die lange Zeit im Lager stand.

Stinkt Dein neuer Topper, mag dies zwar unangenehm sein, es ist aber kein Hinweis darauf, dass eine mindere Qualität vorliegt. Lüfte ihn für etwa 24 bis 48 Stunden aus und danach ist die Anwendung problemlos möglich.

Unzureichende Pflege führt zum Geruch

Dein Topper ist während der Nacht einer großen Beanspruchung ausgesetzt. Nicht nur das Körpergewicht lastet auf dem Material. Auch Schweiß und Hautschuppen sonderst Du ab, welche den Topper in Mitleidenschaft ziehen.

In dieser feuchtwarmen Umgebung herrschen optimale Wachstumsbedingungen für Schimmel und Bakterien. Daher ist es notwendig den Topper regelmäßig zu waschen und auszulüften.

Vernachlässigst Du die Reinigung des Toppers[2], wirst Du nach einer Weile einen muffigen Geruch feststellen. Nach der Wäsche wird sich dieser verflüchtigen und Du kannst den Topper wieder verwenden.

Was kannst Du gegen Geruch unternehmen?

Der Geruch ist nach der Anlieferung des Toppers kein Warnhinweis dafür, dass es sich um einen schadstoffbelasteten Gel Schaum handelt. Mit den folgenden Methoden wirst Du den Geruch schnell wieder los und kannst den Topper wie erwartet auf der Matratze verwenden.

Auslüften

Topper auslüften
Lüfte den Topper am offenen Fenster aus, damit der Geruch zügig verschwindet

Wie bei der Matratze üblich, gilt auch beim Topper die Empfehlung, dass dieser zunächst 24 bis 48 Stunden Zeit benötigt, um sich zu entfalten und den Eigengeruch zu verlieren.

Breite den Topper aus und bewahre ihn in einem Raum auf, der gut gelüftet ist. Dank der intensiven Lüftung wird der Geruch schneller verfliegen, sodass Du den Topper auf der Matratze anbringen kannst.

Öffne den Reißverschluss, damit der Luftzug direkt den Schaumstoffkern erreicht. Nahe am Fenster platziert, verflüchtigt sich der Geruch zügig, sodass die Wartezeit schnell vorüber geht.

Waschen

Stellst Du den Geruch nach einer gewissen Anwendungsdauer fest, ist es wahrscheinlich an der Zeit den Topper zu waschen. Der Topper an sich gehört nicht in die Waschmaschine. Den Bezug kannst Du aber für gewöhnlich bei 40°C bis 60°C in der Maschine waschen.

Bist Du Allergiker, dann wähle nur Bezüge, die bei mindestens 60°C gewaschen werden dürfen. Erst bei diesen heißen Temperaturen sterben die Milben ab und stellen keine Belastung mehr dar.

Warte, bis der Bezug vollständig getrocknet ist. Möglicherweise lässt der Hersteller auch eine Anwendung im Trockner zu, sodass die Wartezeit deutlich kürzer ausfällt.

Stinkt der Kern des Toppers, dann lüfte diesen aus und stelle sicher, dass dieser komplett trocken ist. Verwende einen Sauger, um die Oberfläche zu behandeln und warte, bis der Geruch aus dem Material verflogen ist.

Schadstoffgeprüfte Topper verwenden

Um ganz sicher zugehen, dass der Topper unbedenklich für Dich ist, solltest Du beim Kauf auf das Öko-Tex Siegel[3] achten. Dies gibt an, dass die verwendeten Materialien schadstoffgeprüft sind und keine Gefahr darstellen.

Entscheide Dich für Hersteller, die entweder in Deutschland oder der EU produzieren. Dann ist eine stärkere Überwachung gewährleistet und der Geruch ist nur eine natürliche Begleiterscheinung des Schaumstoffes.

Wenn der Topper unangenehm riecht

Dass Du nach dem Auspacken des Toppers einen Geruch feststellst, ist in einem gewissen Rahmen normal. Der Schaumstoff besitzt einen Eigengeruch, der nach dem Produktionsprozess erst noch verfliegen muss. Lüfte den Topper für rund 2 Tage aus, damit der Schaumstoff nicht mehr stinkt.

Stellst Du nach dieser Zeit noch deutlich den Geruch fest, könnte mitunter ein Austausch notwendig sein. Wende Dich den Hersteller und dieser wird wahrscheinlich eine Rücknahme anbieten.

Wasche zudem regelmäßig den Bezug des Toppers und lüfte den Schaumstoffkern aus, damit Bakterien sich dort nicht einnisten. Dann wird selbst nach Jahren der Nutzung der Topper keinen unangenehmen Geruch aufweisen und optimal den Komfort Deiner Matratze unterstützen.

Sebastian Jacobitz (M.Sc.)
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.

Das könnte Dir auch gefallen