Ein Umzug ist bereits mit einem hohen Aufwand und Kosten verbunden. Jedes Mal, eine neue Matratze zu kaufen, erscheint nicht gerade praktikabel und hast Du ein gutes Modell gefunden, möchtest Du dies nicht einfach in der alten Wohnung zurücklassen.

Eine Matratze mag zwar groß und sperrig sein, doch ein Transport ist mit etwas Bedacht gut durchführbar. Hier erfährst Du, wie Du eine Matratze unbeschadet transportieren kannst.

Was musst Du beachten?

Ein großes Problem beim Transport der Matratze wird die Matratzengröße darstellen. Matratzen weisen meist Dimensionen von mindestens 160x200cm auf und lassen sich damit nicht so einfach im Kofferraum lagern. Doch ein Fahrzeug nur zu mieten, um damit die Matratze zu bewegen, erscheint ebenso kostenintensiv.

Eine Lösung ist es daher, die Matratze zusammenzurollen. Einige Matratzen werden bereits zusammengerollt angeliefert und damit platzsparend transportiert. Dies trifft zum Beispiel auf die Casper Matratze, der Emma One Matratze und Thomas die Matratze zu. Diese bestehen aus einem Schaumstoff, welcher flexibel ist und sich zusammenrollen lässt.

Doch nicht alle Materialien lassen sich problemlos zusammenrollen. Besteht die Matratze aus einem Federkern oder aus Latex, ist es besser diese in der natürlichen Form zu belassen. Andernfalls könnte das Innere der Matratze beschädigt werden und der Schlafkomfort leiden.

Vor dem Transport sollte die Matratze für wenige Tage aufrecht gelagert werden. Damit trocknet sie und die Gefahr einer Schimmelbildung wird vermindert. Es könnte also hilfreich sein, vor dem Umzug auf einer anderen Matratze die Nacht zu verbringen.

Die Matratze zusammengerollt transportieren

Eine Matratze zusammenzurollen, stellt eine schwere Arbeit dar. Die Matratzen sind so stabil, dass sie sich allein kaum rollen lassen. Führe diese Arbeit am besten mit einer Hilfsperson durch.

Nimm die Matratze vom Bett und lege sie auf einen sauberen, ebenen Untergrund. Beide Personen befinden sich auf der gleichen Seite und greifen jeweils eine Ecke, um die gesamte Matratze zusammenzurollen.

Schritt für Schritt wird die Matratze gleichmäßig so eng wie möglich gerollt. Zu zweit sollte ein möglichst platzsparendes Ergebnis zu erwarten sein.

Nun muss sichergestellt werden, dass die zusammengerollte Matratze sich nicht wieder entfaltet. Nutze am besten Dein Körpergewicht, um die Matratze am Aufrollen zu hindern. Mithilfe von Spanngurten werden die Enden gesichert und es kann nicht mehr vorkommen, dass die Matratze sich ausrollt. Ohne Spanngurte könntest Du ein kräftiges Klebeband verwenden und dieses mehrmals um die Rolle ziehen.

Der Transport auf dem Autodach

Nicht alle Matratzen lassen sich aufrollen. Besteht diese im Inneren aus einem Federkern oder handelt es sich um eine Latexmatratze, dürfen diese nicht zusammengerollt oder geknickt werden. Die Federn könnten ansonsten beschädigt werden bzw. das Latex reißen.

Dann bleibt der Transport auf dem Autodach als weitere Möglichkeit offen. Du musst dabei zwingend die vorgeschriebenen Regeln des §22 StVO befolgen.

  • Fahrzeug und Ladung dürfen zusammen nicht breiter als 2,55 m sein.
  • Nach hinten darf die Ladung bis zu 1,50 m hinausragen.
  • Die Ladung ist so zu sichern, dass eine Vollbremsung möglich ist, ohne dass die Ladung verrutscht oder herabfällt.

Es gilt also dafür zu sorgen, dass die Matratze ausreichend gesichert ist. Nutze hierfür geeignete Spanngurte, um die Ladung festgezurrt transportieren zu können.

Die Matratze schützen

Die Matratze ungeschützt zu transportieren kann zu einigen bösen Überraschungen führen. Selbst für relativ kurze Wege solltest Du sie schützen. Andernfalls wird sie vom Staub befallen sein und verschmutzen. Um dies zu verhindern, solltest Du sie schützen.

Nutze hierfür eine spezielle Folie, Decken oder Laken. Wie Du die Matratze schützt, bleibt Dir überlassen. Wichtig ist nur, dass der Schutz widerstandsfähig ist, sodass die Belastungen des Transports nicht zur Matratze durchdringen.

Befolgst Du diese Tipps, ist ein Transport der Matratze kein Problem. Hole Dir eine helfende Hand hinzu und die Matratze sollte sicher und unbeschädigt am Zielort ankommen.

Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbessern kannst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de wirst Du zahlreiche Ratgeber und Produktempfehlungen finden, um die Nacht wieder geruhsam zu genießen.