Pfefferminztee besitzt einige positive Wirkungen auf den Schlaf. Leidest Du unter Schlafstörungen und möchtest mit einem natürlichen Mittel das Einschlafen verbessern, gehört die Pfefferminze, dank ihrer vielfältigen Heilkräften, zu einer der besten Pflanzen.

Wie Du den Pfefferminztee einsetzen kannst und welche Wirkungen dieser konkret auf Deinen Schlaf hat, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Die Wirkung der Pfefferminze

Der Pfefferminztee besitzt einige positive Eigenschaften auf den Körper und sollte deshalb Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein. Ihm wird zum Beispiel nachgesagt, dass er Verdauungsprobleme und Erkältungen lindern kann.

Im nordafrikanischen Bereich gehört der Pfefferminztee zu den beliebtesten Getränken und wird den gesamten Tag über getrunken. Er ist fester Bestandteil der Kultur und gehört im Café einfach dazu.

Charakteristisch für diese Pflanze ist der Geruch. Du wirst wahrscheinlich gleich daran erinnert werden, dass es etwas in der Nase beißen kann, wenn Du intensiv an der Pfefferminze riechst. Grund hierfür ist das ätherische Öl Menthol, welches sich unter den Blättern befindet.

Schon mit einer leichten Berührung strömt der Geruch von den Blättern aus. Dass der Tee in wärmeren Regionen so beliebt ist, hängt vor allem mit dem Zusammenspiel der Kälterezeptoren zusammen. Die Pfefferminze regt die Durchblutung an und die Temperatur wirkt an heißen Tagen nicht mehr ganz so erdrückend.

Die Durchblutungsförderung ist eine positive Wirkung. Daher wird empfohlen, den Pfefferminztee gleich am Morgen zu trinken, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Damit stellt er eine gesunde Alternative zum Kaffee dar, welcher nicht von allen Menschen gleich gut vertragen wird und der dauerhafte Konsum mit negativen Folgen verbunden sein kann.

Leidest Du unter Kopfschmerzen oder Migräne, kann die durchblutungsfördernde Wirkung ebenfalls diese Beschwerdebilder lindern. Die Gefäße erweitern sich und mögliche Durchblutungsstörungen werden reduziert.

Darüber hinaus besitzt die Pfefferminze noch positive Eigenschaften auf die Verdauung und den Darm. Hierfür sind Gerbstoffe verantwortlich, welche schädliche Bakterien im Darm bekämpfen.

Vorsicht ist jedoch geboten, wenn Du unter Sodbrennen leidest. Dieses Naturmittel regt die Produktion von Speichel und Magensäure an, weshalb sich diese Symptome bei Sodbrennen sogar noch verschlechtern können.

Pfefferminztee und der Schlaf

Schlafprobleme können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Oftmals verantwortlich ist jedoch der Stress. Dieser wird nicht nur mental wahrgenommen, sondern kann auch Auswirkungen auf den Körper besitzen. In der Folge leiden Deine Muskeln unter Verspannungen und schmerzen am Abend.

Unter Stress und Schmerzen ist es natürlich um einiges schwieriger, einen erholsamen Schlaf zu finden. Die dauerhafte Einnahme von Medikamenten kann mit Sicherheit keine Lösung darstellen.

Besser ist es, der beruhigenden Wirkung des Pfefferminztees auf den Schlaf zu vertrauen. Durch die Minze wird der Körper beruhigt und die Muskeln entspannt.

Pfefferminze
Die Pfefferminze kannst Du ganz einfach auf dem Balkon anbauen.

Als Wirkstoffe tragen wahrscheinlich die Flavonoide zur positiven Wirkung auf den Schlaf bei. Diese wirken nicht nur krampflösend, sondern können die Muskeln entkrampfen.

In diesem entspannten Zustand kannst Du viel besser einschlafen und einen tiefen Schlaf finden.

Tee selber zubereiten

Die Wirkung der Pfefferminze kann auf verschiedenen Wegen genutzt werden. Am einfachsten ist es, wenn Du einen Tee zubereitest und diesen vor dem Schlafengehen trinkst.

Am besten ist es, wenn Dir ein kleiner Garten zur Verfügung steht und Du dort das Kraut anbauen kannst. Besitzt Du keinen Garten, kannst Du auch den Balkon nutzen, um die Pfefferminze anzubauen. Die Pflanze ist sehr robust und winterhart.

Im Frühjahr kannst Du schon die ersten frischen Blätter ernten und im Sommer die Pflanze runterschneiden und die Blätter trocknen.

Für die Zubereitung des Pfefferminztees benötigst Du etwa 5 bis 7 frische Blätter. Bei getrockneten Blättern kannst Du bis zu 10 Stück verwenden. Diese brühst Du mit kochendem Wasser auf und lässt das Gemisch etwa 10 Minuten ziehen.

Schon hast Du einen heilsamen Pfefferminztee für Deinen Schlaf zubereitet.

Pfefferminzöl herstellen

Leidest Du unter Atembeschwerden und fällt Dir daher das Einschlafen schwer?

Dann wird Dir die positive Wirkung des Menthols schon bewusst sein. Dieses kannst Du auch von der Pfefferminze in Form eines Öls nutzen.

Hierfür wäschst und schneidest Du die frische Pfefferminze klein und gibst sie in eine Flasche. Die Blätter übergießt Du nun mit etwa einem halben Liter kalt gepressten Olivenöl, welchen Du in die Flasche gibst.

Das Olivenöl mit der Pfefferminze lässt Du etwa sechs Wochen an einem sonnigen Platz stehen. Die Fensterbank eignet sich für die Aufbewahrung des Öls gut.

Nach etwa sechs Wochen wirst Du merken, dass in der Flasche sich feine Ablagerungen gebildet haben. Jetzt trennst Du die braune Flüssigkeit und füllst Sie in lichtgeschützte Flaschen um.

Das Öl kannst Du nun zum Einmassieren nutzen. Auf der Brust entfalten die ätherische Öle ihre positive Wirkung und machen die Atemwege frei. Auf diese Weise kannst Du besser atmen und eventuell auch das Schnarchen lindern.

Der Pfefferminztee für Deinen Schlaf

Die Pfefferminze besitzt also einige positive Eigenschaften auf den Körper. Der Tee eignet sich besonders gut, um einen tiefen und erholsamen Schlaf zu finden. Er entspannt die Muskeln und fördert die Durchblutung. Hindern Dich Verdauungsprobleme am Schlaf, werden diese durch den Tee ebenfalls gelindert. Mithilfe des Öls kannst Du Deine Atemwege frei machen und leichter in den Schlaf finden.

Anstatt direkt zu Medikamenten zu greifen, vertraue doch dieser natürlichen Wirkung und profitiere von einem besseren Wohlbefinden.

Wie Millionen andere Personen leide auch ich unter einer Hausstauballergie. Diese führte zu einigen schlaflosen Nächten. Da ich in Indonesien lebe war ich zusätzlich noch mit der Hitze und hohen Luftfeuchtigkeit geplat. Nach einigen Experimentieren habe ich jedoch meinen Schlaf verbessern können und bin nun vollkommen beschwerdefrei. Weder die Allergie noch Rückenschmerzen beeinflussen meinen Schlaf. Morgens mit Energie aufzustehen, anstatt sich aus dem Bett zu quälen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. In diesem Blog möchte ich Dir zeigen, wie Du Deine Schlafqualität erhöhst und ein völlig neues Leben beginnst.