Die Schulter OP ist bereits eine Angelegenheit, die am liebsten so schnell wie möglich vorüber sein soll. Willst Du den Arm bewegen, wirst Du immer an die Schmerzen erinnert und es wird eine Weile dauern, bis Du den Alltag wieder problemlos bewältigen kannst.

Während der Nacht werden die Schulterschmerzen aber besonders störend. Egal wie Du Dich drehst und wendest, die Schulter scheint in jeder Position den Schlaf zu stören. Wie gehst Du am besten mit dieser Einschränkung um und wie kannst Du trotz Schulter OP gut einschlafen?

Schlaf ist nach einer Operation immens wichtig. Dein Körper muss sich regenerieren und daher ist es hilfreich, tief und fest zu schlafen. Erfahre, wie Du die Schmerzen in den Griff bekommst und wieder einen erholsamen Schlaf erhältst.

Mögliche Ursachen für die Schmerzen in der Schulter

Am hilfreichsten ist es, wenn Du der Ursache für den schlechten Schlaf auf den Grund gehst. Dies lässt sich an der Schulter selbst finden. Wieso kommt es eigentlich nach der OP noch zu schmerzen?

Das Schultergelenk

Zunächst sollte Dir bewusst sein, wie das Schultergelenk überhaupt gestaltet ist. Allgemein wird das Gelenk als Kugel dargestellt, welches in einer Pfanne angebracht ist. Die Kugel ist aber gar nicht so ausfüllend, wie oftmals angenommen wird. Sie stellt nur rund ein Drittel des Gelenks dar.

Ein weitaus größerer Teil ist für die Stabilisierung und den Bewegungsablauf verantwortlich. Bänder und Muskeln setzen an das Schultergelenk an und bewegen über den angelegten Apparat den Arm in alle möglichen Richtungen.

Während der Operation des Gelenkes benötigt der Chirurg Platz, um in die Tiefe vorzudringen. Sind die Bänder und Muskeln im Weg, müssen diese zur Seite geräumt werden. Hierbei können Verletzungen entstehen und die Bänder überdehnen. Diese Verletzungen sind nichts Schlimmes, können aber bei der Bewegung zu Schmerzen führen.

Eine langwierige Heilung

Bänder und Sehnen werden nur spärlich mit Blut versorgt. Daher dauern Verletzungen in diesen Bereichen immer besonders lange und können den gesamten Heilungsprozess verzögern.

Verletzungen am Knochen und der Haut heilen in der Regel etwas schneller, als an den Sehnen und Bändern. Muss während der Operation das Gelenk selber bearbeitet werden, kann diese Verletzung schneller ausheilen, als die umliegenden Bänder.

Selbst wenn etwas Zeit vergangen ist, die Schulter sich wieder gut anfühlt und die Narbe verheilt ist, können die Sehnen und Bänder noch etwas Zeit benötigen, um wieder top fit zu sein. Hier heißt es Geduld zu beweisen und keine zu starken Bewegungen auszuführen.

Den Schlaf nach der Schulter OP verbessern

Schmerzt die Schulter, suchst Du wahrscheinlich nach Sofortmaßnahmen, um doch noch ein Auge zuzudrücken. Hier erhältst Du hilfreiche Tipps, um die Nacht etwas besser zu überstehen.

Schulter kühlen

Sind die Schmerzen zu stark und hindern Dich daran einzuschlafen, musst Du nicht unbedingt zu einem starken Schmerzmittel greifen. Mit einer Kühlpackung kannst Du auf natürliche Weise versuchen die Schmerzen einzudämmen.

Durch die Kälte wird der Heilungsprozess unterstützt und die Schmerzen als weniger stark wahrgenommen. Du musst aber darauf achten, dass die Kühlung nicht zu Schäden führt.

Kühle die betroffene Stelle nicht länger als 30 Minuten. Packe das Eis auch nicht direkt auf die betroffene Stelle, sondern wickle es in ein Tuch. Andernfalls könnten Erfrierungen der Haut als Folge auftreten und eher eine Belastung, als Verbesserung darstellen.

Am besten geeignet sind hierfür Kühlpads. Diese sind mit einem flüssigen Gel ausgestattet und erlauben es Dir, dass die Kälte zielgerichtet auf Deine Schulter einwirkt.

Schmerzmittel einnehmen

Die Kälte kann bei kleineren Schmerzen wahre Wunder bewirken und dazu führen, dass Du die Nacht schmerzfrei verbringen kannst. Sind die Schmerzen besonders stark ausgeprägt, solltest Du Dich nicht scheuen, ein Schmerzmittel einzunehmen.

Nach der Operation wirst Du bestimmte Schmerzmittel erhalten haben, die Du nach Bedarf nehmen darfst. Nimm das Schmerzmittel rund 30 Minuten vor dem Schlafengehen. Die Wirkung sollte zeitnah eintreten und einen besseren Schlaf ermöglichen.

Schonende Bewegungen

Der Eingriff an der Schulter ist nicht zu unterschätzen. Die Schulter wird im Alltag benötigt, um selbst einfachste Bewegungen auszuführen. Während der ersten Tage nach der OP, solltest Du die Bewegungen so gut es geht einschränken.

Dies gilt nicht nur für Bewegungen, die direkt die Schulter betreffen. Auch beim Laufen oder anderen intensiven Bewegungsabläufen ist die Schulter involviert. Sprich daher genau mit Deinem Arzt ab, wie viel Du Deiner Schulter zumuten darfst und wie vorsichtig Du sein musst. Gehe es aber ruhig etwas langsamer an und überfordere Deine Schulter in den ersten Tagen nach der OP nicht.

Schulter - Laufen
Selbst beim Laufen wird die Schulter stark beansprucht.

Schlaftipps nach der Schulter OP

Wie sollte nun Dein Schlaf gestaltet sein und gibt es hier besondere Vorsichtsmaßnahmen?

Schulterbandage nicht ablegen

Die Schulterbandage mag nicht gerade komfortabel sein und am liebsten würdest Du sie so schnell wie möglich ablegen. Während der Nacht ist es jedoch wichtig, dass Deine Schulter weiterhin geschützt wird und stabil liegt.

Daher solltest Du die Schulterbandage auch während der Nacht tragen. Andernfalls wirst Du gar nicht bemerken, welch Belastung Deine Schulter ausgesetzt ist und der Heilungsprozess könnte sich verzögern.

Achte aber darauf, dass Du nicht direkt auf der Bandage schläfst. Suche hierfür eine geeignete Schlafposition auf.

Eine leichte Seitenlage

Welche ist jetzt aber die empfohlene Schlafposition?

In fast jeder Position wird die Schulter belastet. Auf dem Rücken zu schlafen könnte die Lösung darstellen, falls dies mit der Bandage kein Problem ist. Es besteht aber die Gefahr, dass durch die Rückenposition die Schulter weiter gereizt wird.

Besser ist es, wenn Du in eine leichte Seitenlage gerätst. Dadurch nimmst Du den Druck von der Schulter und liegst nicht direkt auf dieser. Mit Kissen kannst Du die Position stabilisieren und für einen höheren Komfort sorgen.

Arm hochlegen

Bei Verletzungen am Fuß oder dem Bein ist es ratsam, diese hochzulagern. Dadurch wird der Blutfluss verbessert und der Heilungsprozess beschleunigt.

Die gleichen Vorteile helfen auch nach der Schulter OP die Heilung zu begünstigen. Nutze weiche Kissen, um den Arm etwas hochzulagern und damit auch die Position der Schulter leicht zu erhöhen. Dies ist schon ausreichend, um einen tiefliegenden Effekt zu erreichen.

Nützlich ist hierfür zum Beispiel ein Memory Foam Kissen, welches sich der Körperform anpasst. Dadurch kannst Du es während der gesamten Nacht verwenden und wirst Dich nicht Wund legen.

Mit einer Kombination aus dem Verringern der Schmerzen und der passenden Schlafposition ist es Dir möglich, selbst nach einer Schulter Operation noch gut schlafen. So wirst Du schon bald Deine Schulter wieder voll benutzen können und keine Einschränkungen mehr besitzen.

Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbessern kannst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de wirst Du zahlreiche Ratgeber und Produktempfehlungen finden, um die Nacht wieder geruhsam zu genießen.