RatgeberTipps für einen guten Schlaf auf Reisen

Tipps für einen guten Schlaf auf Reisen

Eigentlich soll der Urlaub eine Zeit der Entspannung sein, aber viele Menschen erfahren Schlafprobleme während Reisen. Schließlich muss man seine tägliche Routine hinter sich lassen und die bekannte Umgebung verlassen, was für Stress und Aufregung sorgen kann. Dabei ist viel Stress einfach zu vermeiden, wenn man sich gut vorbereitet. Vor allem benötigte Unterlagen und Dokumente für die Einreise sollten weit im Voraus geregelt werden.

Reisen und Schlaf

Auf Reisen jeglicher Art begegnet man immer wieder Quellen von Stress. Es ist fast unmöglich, eine Reise so zu planen, dass man überhaupt keinen Stress erfährt. Wenn etwa der Zug verspätet ist oder man im Stau steckenbleibt, ist es schwierig, gelassen zu bleiben. Nach der Ankunft muss man sich an eine ungewohnte Umgebung einstellen und erfährt womöglich sogar einen Kulturschock. Alle diese Faktoren schlagen können einem schnell die Nerven rauben, weshalb viele Personen auf Reisen Schlafprobleme erfahren. Selbst wenn man die gesamte Reise perfekt durchgeplant hat, kann immer etwas schiefgehen, was für Stress sorgen kann. Man sollte auf Reisen immer auch bereit sein, spontane Entscheidungen zu fällen, die womöglich die zuvor gemachten Pläne über den Haufen werfen. Daher sind flexible Tickets, die sich einfach stornieren lassen, für den Gemütszustand absolut empfehlenswert.

Wahl des Reiseziels und Transportmittel

Zunächst sollte man sich Gedanken über das passende Reiseziel und Transportmittel machen. Interkontinentale Flugreisen sind bekannt dafür, Jetlag[1] zu verursachen. So können sich beispielsweise nur wenige nach einer 15-stündigen Flugreise nach Australien sofort an die neue Zeitzone anpassen. Wer viel Wert auf guten Schlaf legt, sollte Reiseziele in der Nähe und langsamere Transportmittel bevorzugen. Manchmal muss oder will man dennoch eine längere Reise unternehmen. In dem Fall kann man bereits in den Wochen zuvor probieren, den Schlafrhythmus ein wenig an die neue Zeitzone anzupassen. Auf längeren Flugreisen nach beispielsweise Australien sollte man alles tun, um während des Fluges gut zu schlafen. Gemütliche Kissen und Schlafmasken können dabei helfen. Zudem muss bei der Wahl des Reiseziels auch immer geprüft werden, ob ein Visum oder andere Reisedokumente für die Einreise erforderlich sind, denn nichts sorgt für mehr Stress, als in den letzten Tagen vor der Abreise noch nervös auf das Visum oder den neuen Reisepass zu warten.

Wahl der Unterkunft

Es ist ganz wichtig, bei der Wahl der Unterkunft auf die Lage und die Kundenrezensionen zu achten, denn lautes Geschrei vor dem Fenster oder eine Hauptverkehrsstraße vor der Haustür können einem die Nachtruhe rauben. Im Allgemeinen sind ruhige Zimmer mit wenig künstlichem Lichteinfall zum Schlafen am besten geeignet.

Vorbereitung der Reiseunterlagen und Visum

Während der Reisevorbereitung sollte man sich bereits weit im Voraus über benötigte Reiseunterlagen, Visum und die allgemeinen Einreisevorschriften informieren. Für Reisen in viele Länder, beispielsweise Australien, ist ein Visum erforderlich. Im Falle von Australien kann das eVisitor Visum online beantragt werden[2], das zumeist innerhalb weniger Tage genehmigt wird. Dennoch sollte auch für Reisen nach Australien das Visum weit im Voraus beantragt werden, denn es können Verzögerungen auftreten. Des Weiteren sollten die Anforderungen an den Reisepass geprüft werden. Für Reisen in die USA mit einem ESTA ist etwa ein Reisepass mit biometrischem Chip erforderlich, der in manchen Pässen, z. B. Kinderreisepässen nicht enthalten ist. Schließlich sollten allgemeine Einreisevorschriften beachtet werden. Derzeit sollten vor allem die Coronamaßnahmen für die internationale Einreise in das Reiseziel beachtet werden. In Australien wurden zuletzt die meisten Coronavorschriften für die Einreise aufgehoben[3].

Planung der Reise – Individuell oder mit Unterstützung?

Gerade bei Reisen in fernere Länder kann man sich über alle Anforderungen und Regeln schnell den Kopf zerbrechen. Online findet man oft widersprüchliche Informationen, die einem den Schlaf rauben können. In solchen Fällen kann es oft nützlich sein, auf die Unterstützung einer professionellen Reiseorganisation auszuweichen, denn sie können auch schwierige Fragen beantworten. Dies gilt auch für das Beantragen eines Visums[4].

Sebastian Jacobitz (M.Sc.)
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.

Das könnte Dir auch gefallen