RatgeberAllergikerDas Encasing waschen - Eine einfache Anleitung

Das Encasing waschen – Eine einfache Anleitung

Für Deinen Schlaf möchtest Du nur das Beste. Leidest Du unter einer Hausstauballergie, wird diese Deine Nachtruhe stören. Du wachst morgens mit Symptomen auf, die an eine Erkältung erinnern und das Aufstehen erschweren. Auch die Nacht war weniger erholsam und die Beeinträchtigungen der Allergie machen sich bemerkbar.

Ein Encasing stellt eine wirksame Maßnahme dar, um Dich vor den Kontakt mit den Allergenen zu schützen. Die Bezüge sind aus einem dichten Material, durch welches der Milbenkot nicht hindurch gelangt. Auf diese Weise schirmst Du Dich effektiv vor den schädlichen Stoffen ab und wirst weniger unter den Milben im Bett leiden.

Die Encasings kommen jeden Tag zur Anwendung. Damit diese auch langfristig wirken, ist eine gründliche Pflege notwendig. Wie kannst Du ein Encasing waschen und wie häufig ist dies angeraten?

Pflegehinweise für das Encasing

Bei der Pflege der Zwischenbezüge sind einige Besonderheiten zu beachten. Damit wird sichergestellt, dass die Milben keine Gefahr mehr für Dich darstellen und aus den Encasings gewaschen werden.

Bei mindestens 60°C waschen

Encasing Temperatur
Das Encasing muss bei mindestens 60°C gewaschen werden, um die Milben abzutöten

Ein wichtiger Grundsatz ist, dass die Encasings bei einer Temperatur von mindestens 60°C gewaschen werden müssen. Bei niedriger Temperatur überleben die Milben den Waschgang, sodass dieser nicht den gewünschten Reinigungseffekt erzielt. Erst bei einer Temperatur von wenigstens 60°C werden die Milben abgetötet. Noch besser ist es, wenn Du Encasings verwendest, die auch Temperaturen bis 95°C aushalten. Dadurch gehst Du ganz sicher, dass keine Milben den Waschvorgang überleben und Du erhältst saubere Zwischenbezüge.

Der Waschvorgang

Für den eigentlichen Waschvorgang müssen die Encasings auf links gedreht werden. Insbesondere wenn die Bezüge über einen Reißverschluss verfügen ist dies wichtig, damit das Material nicht beschädigt wird.

Die Encasings sollten einzeln in der Waschmaschine gereinigt werden. Da die Wäsche nur bei hohen Temperaturen stattfindet, gehst Du dabei auch kein Risiko ein, dass Kleidung oder andere Bettwäsche eingehen.

Beim Waschmittel[1] gibt es keine Besonderheiten. Du kannst das gewohnte Mittel verwenden. Von manchen Herstellern werden Bio Waschmittel auf pflanzlicher Basis empfohlen, da diese besonders natürlich sind und keine Belastung für Deine Haut darstellen.

Aus dem gleichen Grund ist auch auf chlorhaltige Bleichmittel, optische Aufheller und Weichspüler zu verzichten. Als Allergiker ist das Risiko höher, dass Deine Haut empfindlich auf diese Stoffe reagiert. Halte die Bettwäsche möglichst natürlich und vermeide chemische Stoffe.

Trocknen

Nach dem Waschvorgang müssen die Encasings wieder vollkommen trocken sein. Sind diese noch etwas feucht, besteht das Risiko, dass die Matratze anfängt zu schimmeln. Zudem fühlen sich Milben in der feuchten Umgebung wohler und vermehren sich stärker.

Es empfiehlt sich die Encasings morgens zu waschen und danach bei geringer Temperatur in den Trockner zu geben. Alternativ ist auch das Trocknen auf der Wäscheleine bei geeignetem Wetter möglich.

Bügeln

Die meiste Bettwäsche für Allergiker ist bügelfrei. Der Einsatz eines Bügeleisens ist also nicht notwendig, um glatte Zwischenbezüge zu erhalten.

Sind Deine Encasings trotzdem zerknittert und wenig ansehnlich, ist ein Bügeln auf niedriger Stufe meist erlaubt. Sieh jedoch auf den Waschsymbolen nach, ob das Bügeln erlaubt ist.

Generell musst Du die Pflegehinweise des Herstellers berücksichtigen. Nicht alle Encasings lassen sich auf die gleiche Weise reinigen.

Wie häufig musst Du die Encasings waschen?

Für die normale Bettdecke und die Bezüge Deines Kopfkissens gilt, dass diese häufiger gewechselt und gewaschen werden müssen. Diese sind während der Nacht einer hohen Belastung ausgesetzt. Neben dem Schweiß verlierst Du auch Hautschuppen, die als Nahrungsgrundlage für die Hausstaubmilben gelten. Daher solltest Du als Allergiker rund alle zwei bis drei Wochen die Bettwäsche wechseln.

Die Encasings sind zum Glück etwas widerstandsfähiger. Sie bestehen aus einem robusteren Material und dank der Hitze beim Waschvorgang, stellen Milben kaum ein Risiko dar. Demnach ist eine gründliche Reinigung der Allergiker Bettwäsche alle zwei bis drei Monate notwendig.

Bei Babys und Kleinkindern ist entsprechend eine häufigere Wäsche nötig. Diese sind einer höheren Belastung durch mögliche Essensreste oder das Einnässen ausgesetzt.

Hast Du gerade das Encasing neu gekauft, ist ebenso eine Wäsche zu empfehlen. Erst wenn das Encasing vollkommen trocken nach der ersten Wäsche ist, darf dieses aufgezogen werden.

Was gibt es bei der Anwendung der Allergiker Bettwäsche noch zu beachten?

Die Wäsche der Encasings ist für Hausstauballergiker also keine besondere Herausforderung. Du musst lediglich sichergehen, dass diese alleine und bei Temperaturen von mindestens 60°C gewaschen werden. Damit Du beim Kauf mit der Ausführung zufrieden bist und diese für lange Zeit verwenden kannst, gibt es noch weitere Hinweise für die Anwendung.

Passende Abmessungen

Die Encasings werden als Zwischenbezüge sowohl auf die Matratze als auch das Kopfkissen gezogen. Damit diese passen, solltest Du diese ausmessen und bei unterschiedlichen Matratzenhöhen das höhere Maß verwenden. Die Zwischenbezüge umschließen die Matratze komplett, damit Milben effektiv abgehalten[2] werden. Behalte Dir lieber noch ein bisschen Spielraum bei, damit die Bezüge nicht zu eng anliegen.

Das Bettzeug regelmäßig auslüften

Bettwäsche auslüften
Die Bettwäsche sollte regelmäßig ausgelüftet werden, um die Feuchtigkeit zu senken

Nicht nur das Waschen hilft, die Belastung durch Hausstaubmilben zu senken. Auch das Auslüften der Bettdecke und Kissen ist anzuraten, damit die Feuchtigkeit sinkt und die Milben sich nicht mehr darin wohlfühlen. Insbesondere im Winter hilft die Kälte die Milben abzutöten und erweist sich als hilfreiche Maßnahme, um Matratze und Kissen zu schützen.

Einen Milbenstaubsauger verwenden

Ebenfalls als nützlich erweist sich die Anwendung eines Milbenstaubsaugers. Dieser verfügt über eine Kombination aus Saugkraft, UV-Licht und Vibrationen, um die Hausstaubmilben aus der Matratze zu entfernen[3]. Somit sinkt die Belastung und es werden weniger Allergene im Staub zu finden sein.

Neue Allergiker Bettwäsche anschaffen

Nach einer Nutzungsdauer von ca. 2 bis 3 Jahren empfiehlt es sich die speziellen Bettbezüge komplett auszutauschen und gegen Neue zu ersetzen. Nehmen Deine Symptome zu und auch die Wäsche bringt keine Besserung, könnte die Wirksamkeit der Encasings gelitten haben.

Informiere Dich auch, welche Zuzahlungen Deine Krankenkasse übernimmt. Häufig erstatten diese die kompletten Kosten für die Encasings, sodass die Anschaffung keine zusätzliche finanzielle Belastung für Dich bedeutet.

Hygienische Encasings im Schlafzimmer

Gehörst Du zu den Millionen von Menschen in Deutschland, die unter einer Hausstauballergie leiden, ist die Anwendung von Encasings empfehlenswert. Diese helfen Dir dabei, den Kontakt mit dem Milbenkot zu vermeiden. Die Allergene belasten Dein Immunsystem kaum, sodass die Hausstaubmilbenallergie besser zu handhaben ist.

Wasche das Encasing am besten bei 95°C, um die Milben effektiv abzutöten. Dann ist die Anwendung erfolgreich und Du wirst in der Nacht nicht mehr von den Beschwerden heimgesucht. Erhalte endlich wieder Deinen erholsamen Schlaf und wache morgens mit einem ganz neuen Gefühl auf, dank des Encasings.

Sebastian Jacobitz (M.Sc.)
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.

Das könnte Dir auch gefallen