Wie viel Schlaf brauche ich? – Erfahre Deine optimale Schlafdauer

-

Jeder Mensch ist unterschiedlich und bei der Schlafdauer scheiden sich die Geister. Während manche Menschen jede Nacht weniger als 6 Stunden pro Tag schlafen und sich dabei gut fühlen, sind andere Personen selbst nach 10 Stunden noch müde und können nur schwer in den Morgen starten.

Möchtest Du erfahren, wie viel Schlaf für Dich gesund ist und ob es eine optimale Schlafdauer gibt? Lies diesen Ratgeber und Du musst Dich in Zukunft nicht mehr fragen: „Wie viel Schlaf brauche ich„.

Wie der Schlaf Körper und Geist beeinflusst

Der Schlaf besitzt eine weitreichende Wirkung auf Körper und Geist. Dein Wohlbefinden hängt wesentlich davon ab, wie erholsam die Nacht war.

Dies erfährst Du selber am eigenen Leib, wenn Du eine Nacht mal wenig Schlaf hattest. Du wirst am nächsten Morgen nur schwer in die Gänge kommen und Dein gesamter Tagesablauf leidet darunter.

Es fällt Dir schwer Dich zu konzentrieren und Du würdest am liebsten einfach wieder zu Bett gehen. Ein ausreichend langer Schlaf ist also notwendig, damit Körper und Geist sich von den Strapazen des Alltags erholen.

Schläfst Du dauerhaft zu wenig, steigt das Risiko an Herzerkrankungen zu leiden. Auch Depressionen und eine Gewichtszunahme können eine Folge des Schlafmangels sein.

Daher gilt, dass Du dringend auf Dein Schlafverhalten achten solltest. Mehr als die Dauer des Schlafes ist allerdings die Schlafqualität entscheidend. Verbringst Du die Nacht in einer ruhigen Umgebung und schaffst perfekte Bedingungen, wirst Du selbst bei wenig Schlaf Dich wesentlich besser fühlen.

Achte darauf, dass Du einen erholsamen Schlaf erhältst. Andernfalls wird Deine Lebensqualität leiden und das Risiko von Erkrankungen steigen.

Wie viel Schlaf ist gesund?

Mit der Frage: „wie viel Schlaf brauche ich„, könnte auch der Zusammenhang interessant sein, wie viel Schlaf als gesund angenommen wird. Denn der moderne Alltag führt dazu, dass unter der Woche häufig ein Schlafdefizit entsteht, während das Wochenende von einer längeren Schlafdauer geprägt ist. Doch ist es gesund, dieses Defizit nachzuholen?

Im Allgemeinen wird angenommen, dass eine Schlafdauer von 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht als ausreichend gilt, um am nächsten Morgen erholt aufzustehen. In diesem Zeitraum können sich Körper und Geist vollständig regenerieren.

Zu diesem Ergebnis kam eine Studie, welche außerdem untersuchte, wie der Schlaf die kognitiven Fähigkeiten beeinflusst. Die Forscher fanden heraus, dass der Schlaf mindestens 7 Stunden pro Nacht lang sein sollte, damit die kognitiven Fähigkeiten verbessert werden. Erreichst Du diese Dauer, wird Dir das Lernen und die Konzentration leichter fallen. Im Studium oder dem Beruf sind dies wichtige Fähigkeiten.

Nicht nur ein Schlafmangel wirkt sich negativ auf den Körper aus. Schläfst Du außergewöhnlich lange und fühlst Dich nicht erholt, kann dies auf gesundheitliche Probleme hinweisen. Verbringst Du mehr als 10 Stunden pro Nacht im Bett, wachst morgens aber immer noch völlig übermüdet auf, wird dieser Schlaf nicht als gesund einzustufen sein.

Alkohol Schlaf
Auf Alkohol solltest Du vor dem Schlafengehen verzichten

Dann solltest Du herausfinden, weshalb der hohe Schlafbedarf besteht. Verzichte auf Alkohol, ernähre Dich gesünder und treibe mehr Sport. Mit einem gesünderen Lebenswandel sollte der Erholungsbedarf sinken und Du wirst weniger Schlaf benötigen.

Fühlst Du Dich hingegen gestresst, schläfst nur schlecht ein und wachst des Öfteren auf, könnten Entspannungstechniken Dir helfen. Meditiere etwas vor dem Schlafengehen, damit Dein Geist zur Ruhe kommt. Dann wirst Du viel eher einen gesunden Schlaf erreichen.

Es zeigt sich also, dass sowohl ein zu kurzer als auch zu langer Schlaf ungesund sein können. Im Bereich von 6 bis 10 Stunden bewegt sich die durchschnittliche Schlafdauer. Fühlst Du Dich ausgeruht am Morgen, deutet dies auf einen gesunden Schlaf hin.

Die Schlafdauer und das Alter

Die optimale Schlafdauer hängt zudem vom Alter ab. Während Erwachsene meist zwischen 7 und 8 Stunden schlafen, ist es für Babys nichts Ungewöhnliches, praktisch den gesamten Tag zu schlafen. Nur zur Nahrungsaufnahme wachen sie auf, um danach direkt wieder wegzunicken.

Baby Schlaf
Für Babys ist es nicht ungewöhnlich bis zu 17 Stunden am Tag zu schlafen

Babys und Kleinkinder befinden sich noch in der Entwicklung, weshalb der Körper größeren Belastungen ausgesetzt ist. Im ersten Lebensjahr beträgt die Schlafdauer gerne bis zu 17 Stunden am Tag.

Kleinkinder benötigen hingegen etwas weniger Schlaf. Zwischen 10 und 14 Stunden werden als optimal angesehen. Diese Erholungsphase wird benötigt, da noch viel mehr Sinneseindrücke auf die Kleinkinder wirken und sie sich in der Wachstumsphase befinden.

Teenager nähern sich der Schlafdauer eines Erwachsenen. Hier werden 8 bis 10 Stunden als notwendig erachtet. Die körperliche Entwicklung ist fast abgeschlossen und daher sinkt der Schlafbedarf.

Für Erwachsene wird angenommen, dass eine Dauer des Schlafes von 7 bis 8 Stunden optimal ist. Alles im Bereich von 6 bis 10 Stunden gilt aber nicht als problematisch, insofern der Schlaf erholsam ist. Die Dauer des Schlafes hängt wesentlich von den genetischen Vorbedingungen und der Tagesgestaltung ab. Je anstrengender und belastender der Lebensstil, desto mehr Schlaf benötigst Du.

Wie viel Stunden pro Nacht solltest Du schlafen

Die bisher vorgestellten Schlafdauern geben jeweils Richtwerte an. Jeder Mensch ist aber anders und daher könnest Du aus diesem Raster der Richtwerte fallen. Wie kannst Du nun selber feststellen, „wie viel Schlaf brauche ich?

In erster Linie geht es darum auf Deinen Körper zu hören. Klingelt Dein lauter Wecker morgens und Du wachst entspannt auf, wird dies darauf hindeuten, dass Deine Schlafdauer ausreichend ist.

Gehörst Du jedoch zu der Gruppe, die den Wecker verflucht und nur mit Kaffee überhaupt in den Tag starten kann, deutet dies auf einen gestörten Schlaf hin. Bist Du tagsüber müde und leidet Deine Konzentration darunter, könnte dies an Deiner Schlafdauer liegen.

Um genauer herauszufinden, wie viel Schlaf Du benötigst, solltest Du während eines freien Zeitraums Dich stärker Deinem Schlafverhalten widmen. In den Ferien oder dem Urlaub kannst Du genauer herausfinden, wie viel Schlaf Dein Körper benötigt.

Gehe abends schlafen, wenn Du Dich müde fühlst und schlafe so lange, wie Du es für richtig hältst. Verzichte auf einen Wecker und folge Deinem natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus.

Versuche zudem für optimale Schlafbedingungen zu sorgen. Nimm keine schweren Mahlzeiten am Abend zu Dir, trinke keinen Alkohol und versuche generell gesünder zu leben. Nach ein paar Tagen der Eingewöhnung wirst Du feststellen, zu welchen Zeiten Du schlafen gehst und wann Du aufwachst. Fühlst Du Dich mit diesem Rhythmus wohl und erholt, ist dies Deine Antwort darauf, wie viel Schlaf Du benötigst.

Schlafdauer Erwachsener
Behalte einen regelmäßigen Schlafrhythmus bei, um erholt aufzustehen

Halte diese Schlafdauer möglichst dauerhaft aufrecht und vermeide starke Schwankungen. Selbst unter der Woche und am Wochenende ist es vorteilhaft, diesen festen Rhythmus zu befolgen. Dein Körper stellt sich besser auf die Schlafenszeiten ein und Du wirst besser einschlafen.

Insbesondere wenn Du unter Schlafstörungen leidest ist es wichtig, diese Regelmäßigkeit beizubehalten. Hör auf Deinen Körper und gönne ihm die notwendige Schlafdauer. Dann wirst Du erholt in den Tag starten und eine höhere Lebensqualität erzielen.

Sebastian
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.

Neueste Beiträge

Problemfaktor Schlafstörungen: Wo sie herkommen und was dagegen hilft

Wer abends im Bett lange nicht einschlafen kann, nachts immer wieder aufwacht und sich morgens gerädert fühlt, leidet vermutlich...

Rückenschmerzen beim Sitzen – Ursachen und gesundheitsförderliche Maßnahmen

Verbringst Du viel Zeit im Büro und erledigst Deine Arbeit am Schreibtisch? Bereitest Du Dich gerade auf Prüfungen vor...

Weshalb tritt der Husten bei einer Hausstauballergie auf?

Leidest Du unter einer Hausstauballergie, geht dies mit einigen Symptomen einher. Tränende Augen, eine laufende Nase sowie eine Beeinträchtigung...

Das Encasing waschen – Eine einfache Anleitung

Für Deinen Schlaf möchtest Du nur das Beste. Leidest Du unter einer Hausstauballergie, wird diese Deine Nachtruhe stören. Du...

Hausstauballergie – Was zahlt die Krankenkasse?

Leiden Du oder Dein Kind unter einer Hausstauballergie, werden die allergischen Reaktionen bereits eine hohe Belastung darstellen. Es fällt...

Hausstauballergie – Was tun und welche Maßnahmen reduzieren die Symptome?

Gehörst Du auch zu den Millionen von Betroffenen, die unter einer Hausstauballergie leiden? Läuft die Nase, sind Deine Augen...

Verbessere Deinen Schlaf

Milben in der Matratze – Alle Infos und Tipps zur Reinigung

Wie ist das Gefühl für Dich, die Matratze mit...

5 kompakte Gästematratze im Vergleich 2021

Eine Gästematratze ermöglicht es Dir, in kürzester Zeit einen...

TaoTronics Luftreiniger TT-AP001 im Test

Wohnst Du in einer Raucherwohnung, wird gerne ausgiebig gekocht...

Boxspringbett Valina im Check

Das Boxspringbett Valina weist alle Vorteile eines typischen Boxspringbettes...

3 Seniorenmatratzen im Vergleich 2021

Mit zunehmendem Alter nimmt die Bewegungsfähigkeit ab und die...

Das könnte Dir auch gefallenEmpfehlung