Ein separates Gästezimmer ist teuer. Schließlich wird es in den meisten Haushalten nur gelegentlich genutzt, kostet aber monatlich Miete und muss in Schuss gehalten werden. Im Eigenheim entfällt zwar die Miete, kostenlos ist der Wohnraum dennoch nicht. Die hier arrangierten Lösungen sparen Platz und versprechen Komfort für Deine Gäste.

1 Schlafsofas zum Wohlfühlen

Steht kein Raum zum Einrichten eines Gästezimmers zur Verfügung oder möchtest Du die Quadratmeter sinnvoller gestalten, sind 2-in-1-Möbel die perfekte Alternative. Mit praktischem Mobiliar lässt sich beispielsweise das Wohnzimmer schnell umfunktionieren. Optimal sind Sofas mit integrierter Schlaffunktion. Sie verwandeln sich mit wenigen Handgriffen in eine komfortable Liegefläche und kombinieren zwei Funktionen platzsparend in einem Möbelstück. Je nach Größe der Couch haben sogar zwei Personen bequem nebeneinander Platz. Wichtig ist, dass die Polstermöbel ausreichend Stabilität bieten und gut gepolstert sind.

Ein Bild, das drinnen, lebend, Raum, Tisch enthält.  Automatisch generierte Beschreibung

2 Tagesbetten für Büro oder Hobbyraum

Auch im Home Office oder Hobbyraum lassen sich funktionale Möbel zum Integrieren einer Schlafmöglichkeit für Gäste aufstellen. Ein dekoratives Tagesbett ist hierfür eine sinnvolle Lösung. Es dient tagsüber als Sitzgelegenheit und nachts für Besucher als Schlafplatz. Auch für ein Powernapping während des Arbeitstages im heimischen Büro ist die Liegefläche optimal geeignet. Wer zwei Personen unterbringen möchte, greift zu einem ausziehbaren Bett. Je nach Design sind Tagesbetten auch als Sofa verwendbar. Teilweise ist das Betätigen eines Klappmechanismus oder einer Ausziehfunktion erforderlich, um die Liegefläche brauchbar zu machen. Es gibt aber auch Varianten ohne bewegliche Elemente mit eher reduziertem Design. Einen Eindruck zur Auswahl vermittelt der Ratgeber unter tagesbett.org inklusiv Produktempfehlungen. Darin wird auch Informatives zu verschiedenen Materialien wie Metall und Holz sowie Bauarten vermittelt.

3 Schlafsessel und Schlafhocker

Reicht die Fläche nicht für ein Sofa oder ist eine Ergänzung gewünscht, kann ein Sessel mit Schlaffunktion eine attraktive Anschaffung sein. Was sich am Tag unscheinbar als einladender Sessel tarnt, entpuppt sich abends als kompaktes Gästebett. Schlanke Maße wie beispielsweise 90 Zentimeter Breite sind gängig. Nicht weniger spannend, sind Polsterhocker mit Bettfunktion. Sie stehen als gemütliche Sitzgelegenheit zur Verfügung und bei Bedarf als Liegefläche. Manche Hocker bestehen aus klappbaren Elementen, die miteinander verbunden sind, andere enthalten ein feldbett- beziehungsweise reisebettähnliches Konstrukt im Inneren. Achte bei diesen Funktionsmöbeln darauf, dass die Schlafzonen trotz abgespeckter Bauart genügend Polsterung aufweisen. Ansonsten drohen Rückenschmerzen und Verspannungen.

4 Schrankbetten für zusätzliche Platzersparnis

Schrankbetten sind eine weitere tolle Ausführung, weil sie nur minimal Stellfläche beanspruchen. Wird ein solches Bett nicht benötigt, verschwindet es unauffällig in einer Schrankwand. Es sind Einzel- und Doppelbetten erhältlich. Da trotz der vertikalen Aufbewahrung im Schrank ausreichend Platz für solide Lattenroste und Matratzen bleibt, profitieren Gäste bei hochwertigen Produkten von einem Höchstmaß an Komfort. Hinzu kommt, dass du dich bei spontanem Besuch noch nicht einmal um das Bettlaken kümmern musst: Weil die Matratze im Schranksystem nicht mit Staub oder sonstigem Schmutz in Kontakt kommt, bleibt das Laken sauber.

Schrankbetten werden nicht nur als Hochkant-Version verkauft, sondern auch quer in Möbel „verpackt“. Einige wirken wie Sideboards und ihre Oberfläche ist zum Abstellen von Dekoration, Büchern und vielen anderen Kleinigkeiten nutzbar.

5 Auszieh- und Stapelbetten für Kinder- und Jugendzimmer

Damit auch der Nachwuchs Übernachtungsgäste empfangen kann, lohnt sich die Anschaffung von Ausziehbetten. Der ausziehbare Bettkasten enthält eine zweite Matratze und befindet sich platzsparend unter der Liegefläche der jungen Dauerbewohner. Eine weitere Option liefern Stapelbetten. Wie der Name vermuten lässt, werden hier mehrere Schlafplätze gestapelt.

Tipp: Werden zwei Matratzen in einem Mobiliar kombiniert, ist die Belüftung der Matratzen besonders wichtig. Mangelt es an Zwischenräumen, werden die Matratzen nicht ausreichend belüftet und Schimmel kann die Folge sein. Grundsätzlich sollten Schlafplätze für Gäste erst verräumt werden, wenn Wärme und Feuchtigkeit Zeit zum Entweichen hatten. Worauf es generell beim Matratzenkauf ankommt, erfährst Du unter daserste.de. Der öffentlich-rechtliche Fernsehsender klärt über Verbraucherfallen und alle zentralen Kriterien für einen gesunden Schlaf auf.

6 Luftbetten

Die wohl platzsparendste Lösung für Gäste sind aufblasbare Luftbetten. Allerdings sollte es kein billiges Produkt sein, das nach wenigen Stunden Luft verliert, nervige Geräusche beim Bewegen verursacht oder einen unangenehmen Hängematteneffekt erzeugt. Qualitative Luftbetten können deutlich mehr. Schnell und ohne Kraftakt aufgestellt, werden sie mit elektrischer Pumpe. Statt Dich mit einer manuellen Luftpumpe abzumühen, kannst Du Dich entspannt zurücklehnen und warten bis die elektrische Pumpe ihren Job erledigt hat. Ein langlebiges Luftbett mit integrierter Pumpe findest Du in meinem ausführlichen Beitrag über selbstaufblasbare Luftmatratzen.

Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbessern kannst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de wirst Du zahlreiche Ratgeber und Produktempfehlungen finden, um die Nacht wieder geruhsam zu genießen.