MatratzenWie lange hält eine Kaltschaummatratze?

Wie lange hält eine Kaltschaummatratze?

Die Anschaffung einer neuen Matratze ist nicht immer günstig. Doch es lohnt sich das Geld zu investieren und ein hochwertiges Modell zu erhalten, auf welchem Du problemlos die Nacht verbringst. Du wachst morgens erholt auf und spürst, wie Verspannungen merklich zurückgehen.

Zu den beliebtesten Matratzenvarianten der letzten Jahre gehört die Kaltschaummatratze. Preislich gehört sie zu den günstigeren Ausführungen, ohne jedoch an Qualität einbüßen zu müssen. Der Schaumstoff gibt punktuell nach und passt sich dadurch hervorragend an Deine Körperkontur an.

Doch wie lange wirst Du Freude an Deiner Kaltschaummatratze haben und wann ist ein Wechsel fällig? Erfahre, wie lange diese Matratzenart[1] für gewöhnlich hält und wie sich das Liegeverhalten mit der Zeit ändert.

Die Vorzüge der Kaltschaummatratze

Traditionell werden in Matratzen Federn verwendet, die die Belastung des Körpers aufnehmen. Diese erweisen sich zwar als stabil, doch sind mit einigen Nachteilen verbunden. So sind diese Modelle relativ schwer und die Federn erlauben keine so präzise Entlastung, wie der Kaltschaum.

Für die Herstellung des Schaumstoffes wird ein synthetisches Polyurethan in einem schonenden Prozess aufgeschäumt. Dabei achten die Hersteller darauf, dass keinerlei schädliche Stoffe eingebracht werden. Somit ist dieses Material auch für Babymatratzen und Kinderbettmatratzen problemlos geeignet.

Nach dem Aufschäumen wird das Material in Form gebracht und je nach Liegeeigenschaften weiter bearbeitet. So können etwa Belüftungskanäle eingebracht oder die Liegefläche in unterschiedliche Zonen unterteilt werden. Dies ist vor allem bei der orthopädischen Matratze von Vorteil, um auf die verschiedenen Anforderungen des Körpers einzugehen.

Durch diese einfache Verfahrensweise wird ein Schaumstoff hergestellt, welcher sich punktgenau der Belastung anpasst. Zudem erweist sich die Kaltschaummatratze als atmungsaktiv, weshalb sie auch für Allergiker[2] und Personen geeignet ist, die stärker zum Schwitzen neigen. Gerade im Sommer sollte die Nacht nicht von einer höheren Temperatur gestört werden. Die Kaltschaummatratze bietet dafür das optimale Schlafklima und erweist sich als gute Unterstützung.

Die Lebensdauer der Kaltschaummatratze

Wie lange die Kaltschaummatratze ihre optimalen Liegeeigenschaften beibehält und für eine Entlastung des Körpers sorgt, hängt vor allem von der Belastung und der Qualität ab. Je höher die körperliche Belastung, desto eher zeigen sich Abnutzungserscheinungen.

Maßgeblich für die Qualität ist das Raumgewicht. Das Raumgewicht beschreibt das Verhältnis aus eingesetztem Ausgangsmaterial und resultierendem Schaumstoff. Je höher das Raumgewicht, desto mehr „Rohmaterial“ wurde eingesetzt und desto robuster ist die Matratze. Wird hingegen weniger Rohstoff im Aufschäumprozess verwendet, so ist die Matratze anfälliger gegenüber der Belastung.

Allgemein wird gesagt, dass eine Kaltschaummatratze für etwa 7 Jahre gute Dienste in Deinem Schlafzimmer leisten wird. Je höher das Raumgewicht und je niedriger Dein Körpergewicht, desto länger kann die Matratze im Einsatz sein.

Kaltschaummatratze - Lebensdauer
Nach rund 7 Jahren ist ein Wechsel der Kaltschaummatratze angesagt

Neben der sinkenden Qualität sprechen allerdings auch hygienische Gründe dafür, dass die Matratze nach diesem Zeitraum entsorgt werden sollte. Andernfalls könnte die Belastung durch Milben im Bett zu hoch werden und eine Reinigung erweist sich als relativ aufwendig. Günstiger und praktischer ist es, alle 7 Jahre die Kaltschaummatratze auszutauschen, um Deinen Rücken zu schonen und einen idealen Schlaf zu erhalten.

Wie verändert sich das Liegeverhalten im Laufe der Zeit?

Der eingesetzte Schaumstoff erweist sich als robust und geht zuverlässig in seine Ausgangsform zurück. Der Effekt ist zwar nicht ganz so stark wie bei einer Memory-Schaum-Matratze, doch der Kaltschaum erweist sich als stabil und langlebig. Er wird meist gewählt, um eine härtere Matratze zu nutzen.

Mit der Zeit lässt es sich kaum vermeiden, dass die Liegeeigenschaften sich leicht verändern. Die Matratze weist zwar die gleichen Materialien auf, doch das Liegen verändert sich mit den Jahren.

Rein vom Gefühl wird die Kaltschaummatratze etwas weicher. Zudem ist es normal, dass sich kleinere Dellen an der Oberfläche bilden.

Nicht zu verachten ist auch das subjektive Gefühl, welches sich mit der Zeit ändert. Zu Beginn könnte die Matratze sich noch hart und ungewohnt[3] anfühlen. Mit zunehmender Liegedauer gewöhnst Du Dich an dieses Gefühl, sodass die Matratze nicht mehr als hart empfunden wird.

Worauf musst Du bei einer langlebigen Kaltschaummatratze achten?

Möchtest Du eine besonders hochwertige Kaltschaummatratze nutzen, bei welcher sich die Investition über einige Jahre auszahlt, solltest Du auf die folgenden Eigenschaften achten. Mit diesen wirst Du ein erstklassiges Modell finden, welches auch nach einigen Jahren noch einen hohen Komfort bietet.

Härtegrad

Damit die Matratze als komfortabel und gesund für Deinen Rücken eingestuft wird, muss der Härtegrad zu Dir passen. Sei dabei nicht dem Trugschluss aufgesessen, dass weiche Matratze für den Rücken besser seien.

Vielmehr musst Du darauf achten, dass der Härtegrad Deinen Anforderungen entspricht. Du solltest nur genau so tief in die Matratze einsinken, wie eine natürliche Position Deiner Wirbelsäule garantiert ist. Je nach Körpergewicht und Körpergröße ist ein anderer Härtegrad für Dich optimal.

Raumgewicht

Wie bereits angedeutet ist das Raumgewicht ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Je höher das Raumgewicht, desto mehr Rohmaterial hat der Hersteller beim Aufschäumprozess verwendet. Daher sind diese hochwertigen Modelle etwas teurer.

Ab einem Raumgewicht von 40 bis 50 kg/m³ bist Du auf der sicheren Seite, eine Matratze zu erhalten, die nicht nach kürzester Zeit durch eine Kuhlenbildung auffällt. Investiere ruhige etwas mehr Geld in die Matratze, um auch nach Jahren noch ein Liegegefühl zu erhalten wie zum Beginn.

Passender Lattenrost

Um die Kaltschaummatratze zu unterstützen, sollte der Lattenrost die Belastung gut aufnehmen[4]. Die Abstände zwischen den einzelnen Latten dürfen nicht zu groß sein. Eine Distanz von ca. 4cm sollte eingehalten werden, damit die Matratze nicht durchhängt und gut vom Bett aufgenommen wird.

Woran erkennst Du, dass die Kaltschaummatratze durchgelegen ist?

Ob eine Matratze durchgelegen ist, hängt von einigen Faktoren ab. Zunächst sollte Dein eigenes Empfinden berücksichtigt werden. Fühlst Du Dich auf der Kaltschaummatratze nicht mehr wohl, weil diese durchgelegen scheint, dann ist es an der Zeit diese zu entsorgen. Selbst wenn erst wenige Jahre vergangen sind, solltest Du Dich nicht damit quälen, auf einer ungeeigneten Matratze die Nacht zu verbringen.

Auch körperliche Beschwerden sind ernst zu nehmende Warnsignale, die für eine durchgelegene Matratze sprechen. Treten Verspannungen oder Schmerzen auf und fällt Dir das Aufstehen am Morgen schwer, dann zögere nicht damit Deine Matratze auszutauschen.

Ob eine Matratze durchgelegen ist, lässt sich auch an der Oberfläche ablesen. Hierzu kannst Du einen Zollstock nehmen und diesen auf die Kaltschaummatratze legen. Ergeben sich größere Abstände und ist der Schaumstoff nicht mehr eben, ist es Zeit für eine neue Matratze.

Die langlebige Kaltschaummatratze

Eine Kaltschaummatratze hält etwa für 7 Jahre. Wendest Du die Matratze regelmäßig, verfügt diese über ein hohes Raumgewicht und gehst pfleglich mit ihr um, wird sie auch für längere Zeit einen hohen Schlafkomfort bieten.

Im Laufe der Jahre wird die Matratze weicher werden. Stellt dies für Dich kein Hindernis dar und fühlst Du Dich weiterhin wohl, spricht nichts dagegen die Matratze weiterhin zu nutzen. Wenn sie deutlich durchgelegen ist und körperliche Beschwerden auftreten, solltest Du sie spätestens auswechseln. Andernfalls könnte auch ein Topper den Komfort wieder erhöhen.

Bei den meisten Modellen darfst Du aber erwarten, dass die Kaltschaummatratze mindestens 7 Jahre hält. Damit zahlt sich die Investition in Deine Gesundheit mit Sicherheit aus.

Sebastian Jacobitz (M.Sc.)
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.

Das könnte Dir auch gefallen