Wie CBD Deinen Schlaf verbessert

Schlaf hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit. Doch obwohl diese Tatsache vielen bekannt ist, leiden dennoch 80 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland an Schlafproblemen – Tendenz steigend. Das fand die DAK-Gesundheit in ihrem Gesundheitsreport heraus. Jede 10. Person leidet sogar unter besonders schweren Schlafstörungen. Viele greifen deshalb zu Hilfsmitteln aus der Apotheke oder Drogerien. Eine Alternative zu den Medikamenten ist es, CBD Öl zum Schlafen zu nehmen.

Schlafprobleme sind schlecht für Deine Gesundheit

Auch wenn Dein Körper nachts zur Ruhe kommt, heißt das nicht, dass er untätig ist. Das Gegenteil ist sogar der Fall. Während Du schläfst, finden in Deinem Körper viele Prozesse statt, die notwendig sind, damit Du tagsüber funktionieren kannst. Der Organismus regeneriert sich, wehrt Krankheiten ab und verarbeitet Stress. Zusätzlich werden in dieser Zeit Dinge, die Du tagsüber gelernt hast, im Gedächtnis abgespeichert. Dabei spielt auch die Dauer des Schlafes eine Rolle.

Wenn Du zu wenig schläfst, kann Dein Körper diese Aufgaben nicht vollständig erledigen. Die Folge sind ein schwächeres Immunsystem, ein erhöhter Blutdruck und ein schlechteres Hautbild. Zudem wirkt sich ein Schlafdefizit negativ auf den Blutzuckerspiegel aus. All das kann langfristig zu ernsthaften Erkrankungen beitragen. Damit ist Schlaf neben der Ernährung und Bewegung einer der wichtigsten Faktoren für Deine langfristige Gesundheit. Doch auch kurzfristig sind Kopfschmerzen, die fehlende Konzentrationsfähigkeit und eine verringerte Leistungsfähigkeit unerwünschte Folgen der zu geringen Ruhezeit.

Besser mit CBD einschlafen

Um besser schlafen zu können, nehmen viele Personen Hilfsmittel ein. Eine gute Möglichkeit ist es dabei, CBD Öl zum Schlafen[1] einzunehmen. Der Wirkstoff wird dabei aus dem weiblichen Hanf gewonnen. Ihm werden beruhigende und angstlösende Eigenschaften zugesprochen, wodurch es leichter fällt, sich zu entspannen und das Gedankenkarussell im Kopf zu stoppen. Deshalb können Personen in der Regel besser mit CBD einschlafen als bei der Einnahme von herkömmlichen Schlafmitteln. Diese haben zudem meist eine schlechtere Verträglichkeit.

Die Einnahme von CBD zum Schlafen eignet sich deshalb besonders für Personen, die tagsüber viel gestresst sind und abends nicht richtig zur Ruhe kommen. Es verkürzt effektiv die Zeit, die Du zum Einschlafen benötigst, und reduziert das nächtliche Aufwachen, was ein entscheidender Faktor für die Schlafqualität und –quantität ist. Zudem besitzt es die Eigenschaft, chronische Schmerzen zu lindern. Damit kann es auch Personen, die beispielsweise unter Rückenschmerzen leiden, behilflich sein. Anders als viele Personen denken, macht es darüber hinaus nicht abhängig.

Melatonin – das natürliche Schlafhormon

Melatonin ist das Hormon, welches Deinen Tag-Nacht-Rhythmus regelt. Es wird im Körper aus Serotonin gebildet und zeigt dem Organismus, wann die Zeit zum Schlafen gekommen ist. Bei vielen Personen ist der Spiegel des Melatonins allerdings aufgrund von verschiedenen Ursachen gestört. Das kann zum einen daran liegen, dass sie tagsüber zu wenig Tageslicht zu Gesicht bekommen, zum anderen daran, dass sie abends zu lange ihr Smartphone nutzen, da das blaue Display-Licht die Hormonausschüttung hemmt[2]. Auch ein genereller Serotoninmangel kann zu einem Mangel an Melatonin führen.
Deshalb kann es helfen, CBD zum Schlafen zu nehmen, wenn es Melatonin als Zusatz enthält. Dieses ersetzt das fehlende Hormon in Deinem Körper und erleichtert Dir so – in Kombination mit dem CBD – das Einschlafen.

Sebastian Jacobitz (M.Sc.)
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.

Das könnte Dir auch gefallen