Das Kissen gehört zu einem komfortablen Schlaf einfach dazu. Es dient nicht nur zur Ablage des Kopfes, sondern auch zum Kuscheln.

Bei Kindern kann die passende Wahl des Kissens schwieriger werden. Doch worauf solltest Du beim Kauf des Kissens für Dein Kind achten und welche Anforderungen muss es erfüllen?

Hier erfährst Du alles, was wichtig für das Kinderkissen ist.

Kissen für Neugeborene

Ist das Kind gerade auf die Welt gekommen, empfehlen viele Experten auf ein Kissen komplett zu verzichten. Es sei in dieser Phase noch gar nicht notwendig und könnte unter Umständen sogar zu Schäden führen.

Wahr ist, dass die Wiege so sauber und frei von Gegenständen gehalten werden solle, wie möglich. Es ist also nicht empfehlenswert, dem Neugeborenen mit Spielsachen oder Decken umsorgen zu wollen.

Das Kissen ist im Grunde auch nicht notwendig. Die Größenverhältnisse zwischen dem Kopf und Körper machen ein Kissen nicht erforderlich. Bei einem zu hohen Kissen könnte die Halswirbelsäule zu stark belastet werden und zu Problemen führen.

Eine Ausnahme besteht jedoch darin, wenn Dein Baby fast ausschließlich auf dem Rücken schläft. Hier besteht das Risiko, dass es zu einer Verformung des Hinterkopfes kommt.

Um dies zu verhindern, wird die Anwendung eines Lagerungskissens empfohlen. Dieses ist so geformt, dass es in der Mitte über eine Aussparung verfügt, in welcher der Kopf abgelegt wird. Das Gewicht wird über den äußeren Ring aufgenommen und die Strukturen des Schädels geschützt. Die Belastung wird minimiert und Dein Baby kann beruhigt schlafen.

Liegt Dein Baby zum Großteil auf dem Rücken, ist solch ein Kissen als vorbeugende Maßnahme sinnvoll. Das Kissen muss nicht pausenlos zum Einsatz kommen. Etwas Abwechslung bei der Schlafposition in Kombination mit dem Lagerungskissen verhindern, dass der Hinterkopf einer zu hohen Belastung ausgesetzt ist.

Kissen für Kleinkinder

Kissen - Kleinkind
Ab einem Alter von 12 Jahren ist das Kissen für Kleinkinder empfehlenswert.

Ab einem Alter von 12 Monaten profitiert Dein Kleinkind von einem Kissen schon deutlicher. Hier kann ein flaches Kissen für mehr Komfort sorgen.

Wichtig ist auch hierbei, dass das Kissen nicht zu hoch ist. Der Kopf sollte sich auf einer Ebene mit dem Körper befinden. Wird er aufgrund des Kissens unnatürlich nach oben gehoben, stellt dies eine Beeinträchtigung der Halswirbelsäule dar. Es kann zu Verspannungen und anderen Beschwerden kommen. Daher sollte kein gewöhnliches Kissen genutzt werden, welches auch für Erwachsene geeignet ist. Besser sind spezielle Flachkissen, die die Anforderungen des verletzlichen Körpers erfüllen.

Mit 3 Jahren kann Dein Kind zu Kissen greifen, die durchaus etwas größer sind. Dein Kind kann sich frei bewegen und vielleicht steht gerade der Umzug in das erste Kinderbett an.

Dann ist ein schönes Kissen ein weiteres Argument, um das neue Bett kindgerechter zu gestalten. Hier kannst Du zum Beispiel ein Einhorn Kissen wählen, welches nicht nur komfortabel ist, sondern auch vom Design überzeugt.

Damit wird es Deinem Kind wesentlich leichter fallen nachts einzuschlafen und die nächtlichen Gänge zu den Eltern werden ebenfalls weniger. Interessant ist auch die Variante des Kuschelkissens. Diese bestehen aus einem besonders weichem Material und lassen sich hervorragend für die Nacht nutzen.

Kissen für Teenager

Sind Deine Kinder den „süßen“ Kissen entwachsen, könnte das Bedürfnis nach mehr erwachsenen Kissen bestehen. Das Design erscheint hier nicht mehr so wichtig, sondern es geht in erster Linie um einen hohen Komfort.

Dies wird mit einem Memory Foam Kissen erreichen. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Schaumstoff, welcher sich unter dem Einfluss der Körperwärme verformt. Dadurch passt er sich perfekt der Körperkontur an. Gleichzeitig gewährt er eine hohe Stabilität. Das Material wurde ursprünglich von der NASA entwickelt, um den Astronauten einen höheren Komfort beim Start der Raketen zu gewährleisten. Nun kannst Du dieses einzigartige Schlafgefühl auch Deinen Kindern bieten.

Eine Alternative besteht in den Gelkissen. Diese bestehen im Kern auch aus dem komfortablen Schaum, besitzen aber eine Gelauflage. Diese wirkt kühlend und ist insbesondere im Sommer eine gute Hilfe beim Einschlafen. Liegt das Kinderzimmer unter dem Dach, wird der Sommer wahrscheinlich eine große Herausforderung darstellen. Mit dem Gelkissen kannst Du die Hitze etwas in den Griff bekommen.

Liest Dein Kind viel und gerne, wird es wahrscheinlich die Probleme kennen, dass die Couch nicht der bequemste Ort um Lesen ist. Egal wie man sich versucht hinzusetzen oder zu liegen. Entweder ist die Lehne unangenehm oder es fällt schwer, das Buch die ganze Zeit zu halten. Das Lesekissen wird zwischen dem Rücken und der Lehne platziert. In dieser Position wirkt es wie eine weiche Unterlage und endlich kann Dein Kind entspannt für mehrere Stunden am Stück lesen, ohne dass der Rücken anfängt zu schmerzen.

Welche Kriterien sind bei Kissen für Kleinkinder wichtig?

Du hast jetzt einige unterschiedliche Varianten kennengelernt, die für Dein Kind von Vorteil sein könnten. Welche Faktoren spielen bei der Auswahl des Kissens eine Rolle?

Bei Kleinkindern solltest Du vor allem darauf achten, dass das Kissen hygienisch gereinigt werden kann. Es sollte aus einem Material bestehen, welches eine Wäsche ab 60°C in der Maschine zulässt. Denn es ist schnell passiert, dass während der Nacht ein Missgeschick auftritt oder Essensreste auf dem Kissen landen. Daher sollte es pflegeleicht und schnell zu reinigen sein.

Ebenso ist auch die Größe bei Babys und Kleinkindern zu beachten. Das Kissen sollte in der Fläche nur 40x60cm oder 30x30cm groß sein. In der Höhe sind wenige Zentimeter ausreichend. Andernfalls könnte der Hals unschön verformt werden, was zu Verspannungen der Nackenmuskulatur führt.

Das Material des Kissens sollte zudem gut für Dein Kind verträglich sein. Dies setzt voraus, dass keine Schadstoffe während der Produktion eingesetzt werden. Garantiert wird dies mit dem Öko-Tex 100 Standard. Für Kinder ist es daher von Vorteil, wenn das Kissen über dieses Siegel verfügt. Schließlich verbringen Babys und Kleinkinder noch wesentlich mehr Zeit im Bett und kommen daher ständig in Kontakt mit dem Kissen.

Mit dieser Auswahl an Kissen und den präsentierten Tipps wirst Du mit Sicherheit die richtige Kaufentscheidung treffen. Mit dem passenden Kissen wird Dein Kind entspannt in den Schlaf finden und schöne Träume erleben.

Wie Millionen andere Personen leide auch ich unter einer Hausstauballergie. Diese führte zu einigen schlaflosen Nächten. Da ich in Indonesien lebe war ich zusätzlich noch mit der Hitze und hohen Luftfeuchtigkeit geplat. Nach einigen Experimentieren habe ich jedoch meinen Schlaf verbessern können und bin nun vollkommen beschwerdefrei. Weder die Allergie noch Rückenschmerzen beeinflussen meinen Schlaf. Morgens mit Energie aufzustehen, anstatt sich aus dem Bett zu quälen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. In diesem Blog möchte ich Dir zeigen, wie Du Deine Schlafqualität erhöhst und ein völlig neues Leben beginnst.