Silberfische im Schlafzimmer – Ursachen und effektive Bekämpfungsmethoden

-

In Deinem Schlafzimmer verbringst Du die Nacht und schaltest von all dem Stress ab, den Du während des Tages erlebt hast. Es ist Deine persönliche Wohlfühloase und stellt einen Ausgleich zum Job und den üblichen Anstrengungen dar.

Kommst Du eines Abends in Dein Schlafzimmer und bemerkst, dass Du nicht alleine bist? Erkennst Du kleine Insekten, die über den Boden krabbeln, könnte es sich dabei um Silberfische handeln. Wie gelangen diese in Dein Schlafzimmer und wie bekämpfst Du sie wirkungsvoll?

Was sind Silberfische?

Die korrekte Bezeichnung der Silberfische lautet Silberfischchen. Aufgrund der bevorzugten Nahrung werden sie auch als Zuckergast bezeichnet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Silberfische bevorzugt stärkehaltige sowie zuckerhaltige Nahrungsquellen aufsuchen. Dies müssen nicht immer naheliegende Lebensmittel sein. Auch mit einem Buchrücken oder Deinen Hautschuppen begnügen sich die kleinen Insekte.

Silberfische gehören zu den älteren Bewohnern der Erde. Es wird vermutet, dass sie bereits seit 300 Mio. Jahren den Planeten bevölkern. Sie zählen zur Ordnung der bodenlebenden Insekten und die biologische Bezeichnung lautet Lepisma Saccharina.

Die robusten und widerstandsfähigen Tiere sind weltweit anzutreffen. Sie passen ihre Lebensweise an das jeweilige Klima der Region an und sind in Mitteleuropa hauptsächlich in Häusern zu Hause.

Die Lebensweise der Silberfische

Silberfische gelten als nachtaktive Insekten. Während des Tages verstecken sie sich in Fugen und anderen dunklen Orten. Gehst Du während des Tages auf die Suche nach Silberfische im Schlafzimmer, wirst Du die Insekten kaum zu Gesicht bekommen. In der Biologie wird diese Verhaltensweise als negativ phototaktisch bezeichnet. Sie bewegen sich vom Licht weg und versuchen sich im Dunklen aufzuhalten.

Wohfühltemperatur

Wohl fühlen sich die Silberfische in einem Temperaturbereich von 20 bis 30°C. Eine Mindesttemperatur von 10°C ist notwendig und bei einer Hitze von mehr als 35°C sterben sie. Damit sind Silberfische relativ empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen. Da sie eher hohe Temperaturen benötigen, halten sie sich in Deutschland kaum im Freien, sondern überwiegend in Gebäuden auf. Dort entgehen sie den Minusgraden im Winter und finden eine angenehme Umgebung vor.

Luftfeuchtigkeit

Silberfische - Feuchtigkeit
Silberfische fühlen sich in feuchten Umgebungen besonders wohl

Neben der Temperatur ist auch die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer ein wichtiger Faktor. Silberfische mögen eine besonders feuchte Umgebung. Beträgt die Luftfeuchtigkeit zwischen 80 und 90% ist dies optimal für die Silberfische. Herrscht bei Dir im Schlafzimmer eine hohe Luftfeuchtigkeit vor, könnten die Insekten auch dort gerne Leben. Häufig sind sie jedoch im Bad oder der Küche anzutreffen, da dort die Luftfeuchtigkeit höher ist. Kämpfst Du mit Schimmel im Schlafzimmer, könnten die Silberfische ein weiteres Zeichen dafür sein, dass eine zu hohe Luftfeuchtigkeit vorherrscht.

Vermehrung

Befinden sich die Silberfische im Schlafzimmer und fühlen sie sich wohl, werden die kleinen Insekten sich rasend schnell vermehren. Ein einzelnes Weibchen kann bis zu 70 Eier ablegen, wobei im Einzelfall auch wesentlich höhere Zahlen vermutet werden.

In einem Temperaturbereich zwischen 25 und 30°C können die Larven nach ca. 30 Tagen schlüpfen. Je kälter es ist, desto länger dauert dieses Entwicklungsstadium. Bei Temperaturen von weniger als 10°C findet keine Vermehrung statt.

Wovon ernähren sich Silberfische?

Im Schlafzimmer glaubst Du, sollte es eigentlich keine Nahrungsquellen für die Silberfische geben. Du hältst den Raum sauber und Lebensmittel befinden sich ausschließlich in der Küche. Weshalb gefällt es den Silberfischen dennoch so gut im Schlafzimmer und wie können sie dort überleben?

Silberfische gelten als anspruchslose Zeitgenossen. In Bezug auf die Futterquellen geben sie sich mit einer breit angelegten Reichweite zufrieden.

Im Fokus stehen stärkehaltige Produkte. Dies müssen nicht ausschließlich Lebensmittel sein, sondern auch Textilien können als Quelle dienen. Früher war die Behandlung von Textilien mit einer Wäschestärke noch wesentlich üblicher und ist heute nur noch selten anzutreffen. Dennoch könnte es sein, dass Deine Kleidung genügend Nahrung für die Silberfische bietet.

Zudem ernähren sich die Silberfische von Hautschuppen, welche Du während des Schlafes reichlich verlierst. Auch Hausstaubmilben stehen auf dem Speiseplan.

Silberfische sind sehr genügsame Tiere. Es wird davon ausgegangen, dass sie bis zu 10 Monate ohne Nahrung überleben können. Sie gelten zudem als kannibalistisch und fressen tote Artgenossen.

Wie erkennst Du die Silberfische im Schlafzimmer?

Silberfische zu erkennen ist gar nicht so schwer. Sie werden rund 7 bis 12 Millimeter lang und besitzen eine auffällige Form. Sie sind mit mehreren langen und feinen Antennen ausgestattet. Diese wiederum besitzen mehrere Glieder.

Körperform

Der Vorderkörper ist relativ breit und oval. Zum Hinterleib wird der Körper dünner und läuft spitzer zu. Damit unterscheiden sie sich deutlich von Kakerlaken, die einen eher gleichförmigen Körperbau besitzen. Einfach ausgedrückt ist der Körper der Silberfische wie ein Dreieck gestaltet.

Farbe

Im Licht schimmern die Silberfische leicht silbrig bis weiß. Diese auffällige Farbgebung verdanken die Insekten den Schuppen, die das Licht reflektieren.

Befall bestätigen

Die Silberfische sind äußerst scheu und nachtaktiv. Daher wirst Du sie kaum zu Gesicht bekommen. Nur mit etwas Glück lassen sich die Krabbeltiere tatsächlich blicken.

Musst Du nachts auf die Toilette und schaltest das Licht an, könntest Du im Augenwinkel ein Insekt erkennen, welches sich schnell bewegt. Da Silberfische sehr schnell sein können, reicht dieser Moment kaum aus, um eine eindeutige Identifikation vorzunehmen.

Weitere Hinweise für die Silberfische sind:

  • Kotspuren in Pfefferkornform
  • Häutungshüllen
  • Fraßspuren
  • Gelbliche Verfärbungen an Büchern und Textilien

Um einen Befall von Silberfischen im Schlafzimmer zu bestätigen, solltest Du eine kleine Falle bauen. Hierzu nimmst Du einen einfachen Pappstreifen und bestreichst diesen mit Honig. Sollten sich Silberfische im Schlafzimmer aufhalten, werden die Tiere während der Nacht vom Honig angelockt und können aufgrund der Klebewirkung nicht mehr entweichen.

Lassen sich auf diese Weise die Silberfische im Schlafzimmer bestätigen, wird es Zeit die Insekten zu bekämpfen. Andernfalls werden sie sich ungehindert vermehren und Deine gesamte Wohnung befallen.

Weshalb befallen die Silberfische Dein Schlafzimmer?

Silberfische halten sich überwiegend in der Küche oder im Badezimmer auf. Dort herrscht eine angenehme Temperatur vor und die Luftfeuchtigkeit ist ebenfalls höher. Auch das Schlafzimmer hält einige Annehmlichkeiten bereit, die attraktiv für die Silberfische sind.

Lüften - Silberfische
Lüftest Du ungenügend, finden die Silberfische eine warm, feuchte Umgebung vor

Lüftest Du nicht ausreichend und herrscht eine höhere Temperatur, wird auch die Luftfeuchtigkeit steigen. Ohne ausreichende Lüftung werden Silberfische angenehme Lebensbedingungen vorfinden.

Die Insekten halten sich zudem gerne in Möbeln im Schlafzimmer auf. Silberfische im Bett finden genügend kleine Ritzen und andere Rückzugsorte, wo sie sicher sind und die Tage verbringen.

Zudem bietet das Bett mit den Hausstaubmilben und deren Kot eine erstklassige Nahrungsgrundlage. Zusammen mit den Hautschuppen finden Silberfische im Schlafzimmer wunderbare Bedingungen vor, um sich zu vermehren.

Wie lässt sich ein Befall vorbeugen?

War das Schlafzimmer in der Vergangenheit von Silberfischen befallen und Du möchtest verhindern, dass diese sich erneut einfinden? Dann kannst Du mit einfachen Methoden Dein Schlafzimmer so gestalten, dass Silberfische sich darin nicht wohlfühlen.

Ursachen für den Befall sind meist auf eine warme Raumluft und eine hohe Luftfeuchtigkeit zurückzuführen. Damit stehen Maßnahmen auf dem Plan, die sehr einem Schimmelbefall im Schlafzimmer ähneln. Stoßlüfte mehrmals am Tag für wenige Minuten, um die Luftfeuchtigkeit zu reduzieren. Heize das Schlafzimmer nicht übermäßig, sondern verwende lieber eine dickere Decke im Winter.

Als weitere Maßnahme bietet es sich an Ritzen und Rückzugsmöglichkeiten zu minimieren. Möbel sollten etwas von der Wand gerückt werden, damit dort Licht eindringt und ein besserer Luftaustausch stattfindet. Dichte Fugen in Fenster- oder Türrahmen ab, damit dort kein Platz mehr für die Silberfische ist.

Am effektivsten lassen sich die Silberfische vorbeugen, indem Du die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer kontrollierst und die Temperatur unter 20°C liegt.

Wie kannst Du die Silberfische im Schlafzimmer bekämpfen?

Nicht immer lässt sich ein Befall der Silberfische verhindern. Hast Du die kleinen Insekten entdeckt, stehen Dir verschiedene Methoden offen, mit der Situation umzugehen. Wird Dein Schlafzimmer von einer Vielzahl der Tiere heimgesucht, solltest Du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Der Kammerjäger wird genau auf Deine Bedürfnisse eingehen und den Befall nachhaltig bekämpfen. Dafür ist der Kostenfaktor nicht zu unterschätzen. Daher bietet es sich an zunächst mit eigenen Mitteln die Silberfische im Schlafzimmer zu bekämpfen.

Klebefallen

Die Silberfische bewegen sich hauptsächlich während der Nacht fort. Da Du sie kaum auf frischer Tat ertappst, kannst Du Klebefallen auslegen, in denen die Tiere hineinlaufen. Hierfür gibt es fertige Lösungen in Drogerien oder online. Du kannst auch selber einfache Klebefallen herstellen, die die Tiere effektiv zurückhalten.

Nimm hierfür Papier oder ein Baumwolltuch und bestreue dies mit Mehl oder Zucker. Lege diese Falle dort aus, wo Du die Silberfische vermutest. Am nächsten Morgen wirst Du sehen, ob die Falle erfolgreich war und den Befall reduziert hat.

Beutel

Eine weitere Falle lässt sich mit Hilfe einer halbierten Kartoffel und einem Gefrierbeutel herstellen. Die Silberfische werden von der stärkehaltigen Kartoffel angezogen und krabbeln in den Gefrierbeutel. Dort kannst Du die Tiere am Morgen ganz bequem aus der Wohnung befördern.

Gerüche gegen Silberfische

Lavendelöl gegen Silberfische
Probiere aus, ob das Lavendelöl sich als Hausmittel wirksam gegen die Silberfische erweist

Als weiteres Hausmittel soll Lavendelöl die Silberfische im Schlafzimmer vertreiben. Stelle eine Schale mit Lavendelöl im Raum auf oder nutze ein Duftsäckchen. Die Silberfische scheinen den Geruch nicht zu mögen und lassen sich wirksam vertreiben.

Gleiches soll auch für den Geruch von Zitronen gelten. Statte doch bei der nächsten Reinigung das Wasser mit etwas Zitronensaft aus. Dann riecht Dein Schlafzimmer angenehm frisch und die Silberfische bleiben Deinem Bett fern. So hältst Du die ungebetenen Gäste auf Abstand und kannst wieder in Ruhe schlafen.

Besteht eine Gefahr für Deine Gesundheit?

Die Vorstellung das Schlafzimmer mit Insekten zu teilen ist sicherlich nicht angenehm. Egal ob es sich um Bettwanzen, Milben im Bett oder Silberfische handelt, Du würdest liebend gerne darauf verzichten.

Die gute Nachricht ist, dass Silberfische nicht als Überträger von Krankheiten bekannt sind. Anders als bei Hausstaubmilben lösen die Silberfische auch keine Allergien aus.

Körperliche Folgen sind also nicht zu erwarten. Dennoch sorgt ein großer Befall dafür, dass Du Dich im Schlafzimmer nicht mehr wohlfühlst. Der Schlaf wird gestört und Du könntest unter einem zusätzlichen Stress leiden. Für Dein Wohlbefinden sind die Silberfische daher eine große Belastung und die nachtaktiven Insekten solltest Du so schnell wie möglich wieder loswerden.

Anders sieht es hingegen für Schäden an Gegenständen aus. Silberfische mögen zwar klein sein, doch in großer Zahl hinterlassen sie einen Lochfraß und richten Schäden an Tapeten sowie Büchern an. Ebenso verunreinigen sie Lebensmittel und werden als lästig empfunden.

Die Silberfische im Schlafzimmer

Eigentlich soll Dein Schlafzimmer ein Ort zum Wohlfühlen sein. Teilst Du den Raum mit Silberfischen, stört dies Deinen Schlaf und Du wirst nachts kaum mehr ein Auge zubekommen.

Die Silberfische befallen Dein Schlafzimmer, wenn es dort besonders warm ist und eine hohe Luftfeuchtigkeit vorherrscht. Lüfte öfters, kaufe eine atmungsaktive Matratze und stelle sicher, dass es kaum Rückzugsmöglichkeiten für die nachtaktiven Insekten gibt. Dann lassen sich die Silberfische effektiv vertreiben und Du wirst wieder in Ruhe die Nacht verbringen.

Sebastian
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.

Neueste Beiträge

Problemfaktor Schlafstörungen: Wo sie herkommen und was dagegen hilft

Wer abends im Bett lange nicht einschlafen kann, nachts immer wieder aufwacht und sich morgens gerädert fühlt, leidet vermutlich...

Rückenschmerzen beim Sitzen – Ursachen und gesundheitsförderliche Maßnahmen

Verbringst Du viel Zeit im Büro und erledigst Deine Arbeit am Schreibtisch? Bereitest Du Dich gerade auf Prüfungen vor...

Weshalb tritt der Husten bei einer Hausstauballergie auf?

Leidest Du unter einer Hausstauballergie, geht dies mit einigen Symptomen einher. Tränende Augen, eine laufende Nase sowie eine Beeinträchtigung...

Das Encasing waschen – Eine einfache Anleitung

Für Deinen Schlaf möchtest Du nur das Beste. Leidest Du unter einer Hausstauballergie, wird diese Deine Nachtruhe stören. Du...

Hausstauballergie – Was zahlt die Krankenkasse?

Leiden Du oder Dein Kind unter einer Hausstauballergie, werden die allergischen Reaktionen bereits eine hohe Belastung darstellen. Es fällt...

Hausstauballergie – Was tun und welche Maßnahmen reduzieren die Symptome?

Gehörst Du auch zu den Millionen von Betroffenen, die unter einer Hausstauballergie leiden? Läuft die Nase, sind Deine Augen...

Verbessere Deinen Schlaf

Wie Du dank der Akupressur besser einschläfst

Liegst Du gerade wach im Bett und kannst einfach...

Nackenkissen Vergleich 2021 – Die 5 besten Modelle im Check

Ein Großteil der Bevölkerung in Deutschland kennt das Problem....

Schlafen im Zelt – Dem Ruf der Wildnis folgen

Der Schlaf in der Zivilisation gilt aufgrund einiger Faktoren...

Philips HF3520/01 im Check

Fällt es Dir schwer morgens aufzustehen und würdest Du...

Mediflow 5001 im Check

Die meisten Nackenstützkissen sind aus einem weichen Schaumstoff geformt....

Das könnte Dir auch gefallenEmpfehlung