Schlafmangel steht bei vielen neuen Eltern auf dem Programm. Das Baby möchte nachts noch mal gefüttert werden oder die Windeln sind voll.

Das ist soweit normal und zu erwarten. Schlimm wird es allerdings, wenn es Deinem Baby schwerfällt, überhaupt einzuschlafen.

Damit der Abend nicht zu einer stressvollen Arbeit ausartet, helfen Schlafrituale dem Baby, sich auf die Nacht einzustellen und zügig zu schlafen.

Weshalb Schlafrituale für das Baby so wichtig sind und welche Du konkret anwenden kannst, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Weshalb Schlafrituale für Dein Baby so wichtig sind

Die Kindheit sollte eigentlich von einer Unbekümmertheit geprägt sein. All die Probleme und Sorgen, die Erwachsene mit sich tragen, sind für Kinder und Babys noch gar nicht greifbar.

Für sie sind andere Werte wichtig. Hierzu zählt vor allem, dass Babys sich geborgen fühlen und die Sicherheit der Eltern spüren.

Rituale helfen, um eine gewisse Konstanz in das Leben des Babys einzuführen. Geht es an jedem Abend zur selben Zeit ins Bett, kann sich Dein Baby an diesem Ablauf orientieren und verspürt eine gewisse Sicherheit.

Dies hilft Kindern und Babys, mit dem Tag abzuschließen und sich auf die Nacht vorzubereiten.

Die Abendrituale können zudem wichtige Bestandteile des Familienlebens sein. Hat Dein Kind etwa Probleme oder Sorgen, fällt es während der entspannten Atmosphäre am Abend leichter, diese zu äußern. Das Ansprechen kann helfen, die Sorgen nicht während des Einschlafens mit sich herumzutragen, sondern Lösungen zu erhalten.

Daher sind Schlafrituale sowohl für Babys, als auch Kinder wichtig, um ein Gefühl der Sicherheit zu erhalten, mit dem Tag abzuschließen und sich auf die Nacht einzustellen.

Welche Rituale können helfen?

Jede Familie und deren Situation sind unterschiedlich. Es gibt daher keine „Allheilmittel“, wie Du Dein Baby oder Kind am Abend beruhigst und das Einschlafen erleichterst.

Du solltest daher am besten selber herausfinden, welche Methoden als Schlafritual für das Baby funktionieren und beruhigend wirken. Es gibt jedoch Rahmenbedingungen, die als allgemeingültig betrachtet werden können.

Hierzu zählt, dass der Raum vor dem Einschlafen verdunkelt wird. Ist es noch früh am Abend und die letzten Sonnenstrahlen scheinen in das Zimmer, kann dies zu Schlafproblemen führen. Schließlich wird das Schlafhormon Melatonin nicht produziert und das Einschlafen kann nicht stattfinden. Sorge daher in jedem Fall für ein dunkles Zimmer, indem Du die Vorhänge zuziehst und künstliche Lichtquellen so gut es geht, vermeidest. Ein Nachtlicht für Kinder ist während der Nacht aber kein Problem und kann verwendet werden.

Des Weiteren sollte insgesamt eine ruhige Atmosphäre geschaffen werden. Laute Musik oder elektronische Geräte gilt es zu meiden und mit den folgenden Ritualen, wird die Nacht eingeleitet.

Schlafrituale für Dein Baby

Möchtest Du den Abend angenehmer gestalten, kannst Du die folgenden Schlafrituale für Dein Baby ausprobieren und testen, wobei es sich gut entspannt und in den Schlaf findet. Jedes Baby hat andere Bedürfnisse und daher solltest Du ruhig mehrere Methoden testen und diese nach Deinen Vorstellungen abwandeln.

Ein Bad nehmen

Was für Erwachsene wirkt, ist für das Baby oder Kleinkind ebenfalls eine schöne Erfahrung vor dem Schlafengehen. Das warme Wasser wirkt entspannend und zugleich wird die gesamte „Last“ des Tages weggewaschen.

Zudem stellt die Interaktion beim Baden eine wichtige Bindung zum Baby her. Ein ausführliches Bad sollte allerdings nur ein bis zweimal in der Woche genommen werden, da dieses die Haut strapaziert.

Spielen

Kinder & Babys strotzen nur so vor Energie und daher kann es schwer zu ertragen sein, wenn sie ins Bett müssen. Um diese Energie loszuwerden, kann etwas Bewegung vor dem Schlafen helfen.

Ermuntere Dein Kind noch etwas wild zu spielen oder lerne mit Deinem Baby die ersten Schritte. Ist die Energie abgebaut, fällt es viel leichter einzuschlafen und es tritt keine nervöse Unruhe auf.

Kleine Babys erfreuen sich ebenfalls daran, wenn Du mit Ihnen spielst. Eine zusätzliche Kuscheleinheit führt mit Sicherheit dazu, dass Dein Baby sich beruhigt und entspannt in die Nacht findet.

Geschichten vorlesen

Schlafritual Baby - Buch
Das Vorlesen eines Buches gehört zu den sinnvollsten Schlafritualen für Dein Baby.

Eine bessere Alternative zum Fernseher ist das Erzählen von Geschichten oder das Vorlesen eines Buches. Hierzu kannst Du auf die Bedürfnisse des Babys eingehen. Eventuell ist es schon völlig ausreichend, falls Du einfach erzählst, was Ihr schönes während des Tages unternommen habt. Durch diese erfreuliche Stimmung wird eine entspannte Atmosphäre hergestellt. Verzichtet werden sollte hingegen auf „gruselige“ Geschichten, die eher Angst auslösen können.

Eines der besten Schlafrituale für das Baby bleibt aber weiterhin das Buch und eine nette Gute-Nacht-Geschichte. Hierfür solltest Du darauf achten, dass die Bücher dem Alter Deines Babys angepasst sind. Ein Bilderbuch ist für die Jüngsten noch am besten geeignet, um die ersten Wörter zu lernen. Der Wortschatz besitzt zudem einen Einfluss auf die Entwicklung der Intelligenz des Babys.

Die Zuwendung, die Durch das Vorlesen und Geschichten erzählen stattfindet, vermittelt ebenfalls das Gefühl der Sicherheit.

Singen

Das Erzählen von Geschichten ist ein schönes Ritual, um die Nacht einzuläuten. Aber gerade für kleine und müde Babys kann das Anschauen von Bildern mit einem zu hohen Aufwand verbunden sein.

Mit dem Singen eines Gute-Nacht-Liedes kannst Du ebenfalls eine beruhigende Stimmung erzeugen. Das Hören der vertrauten Stimme ist beruhigend und Babys nehmen diese als besonders angenehm wahr.

Ist Dein Baby am Abend kaum zu beruhigen, kann das Singen eines langsamen Liedes helfen, um Ruhe zu finden.

Ein geeigneter Ablauf am Abend

Beispielhaft findest Du hier einen geeigneten Ablauf für den Abend, um das Schlafritual für das Baby zu integrieren und entspannt die Nacht einzuläuten.

  • Mundhygiene

    Die Mundpflege sollte schon bei den Jüngsten ernst genommen werden. Zeigen sich die ersten Milchzähne, müssen diese genauso gut gepflegt werden, wie die permanenten Zähne. Daher ist es sinnvoll, mit dem Zähneputzen den Abend zu beginnen. Selbst bei Neugeborenen ist die Mundpflege wichtig, um Bakterien zu bekämpfen und Krankheiten zu vermeiden. Die ersten Zähne können sich zudem früher zeigen und das Durchbrechen wird erleichtert.
  • Waschen

    Auch das Reinigen des Gesichtes und des Körpers sind wichtig, um das Baby bereits an diesen Ablauf zu gewöhnen. Zudem stellt die Wäsche mit warmen Wasser eine ruhige und entspannte Atmosphäre her.
  • Zimmer aufräumen

    Chaos im Zimmer trägt zum Stress bei und kann das Einschlafen verhindern. Eltern sollten jedoch ab einem bestimmten Alter nicht mehr das Zimmer selber aufräumen, sondern das Kind dazu bringen, für Ordnung zu sorgen. Dies kann spielerisch gelöst werden und mit etwas Geschick, wird Dein Kind das Zimmer ganz von allein am Abend aufräumen.

    Ist das Zimmer ordentlich, kannst Du mit den Schlafritualen beginnen.

Mit Schlafritualen das Baby in das Land der Träume schicken

Für Babys und Kinder ist es gleichermaßen wichtig, Schlafrituale am Abend zu haben, um sanft und entspannt einschlafen zu können. Geborgenheit und Sicherheit sind für Babys besonders wichtig und mithilfe der Rituale kannst Du diese signalisieren.

Eine sanfte Stimme, das abgedunkelte Zimmer und eine schöne Geschichte sind bereits ausreichend, um die Nacht zu beginnen und für eine entspannte Nacht zu sorgen.

Somit werden Schlafprobleme gemindert und eine gesunde Beziehung wird zu dem Baby aufgebaut.

Wie Millionen andere Personen leide auch ich unter einer Hausstauballergie. Diese führte zu einigen schlaflosen Nächten. Da ich in Indonesien lebe war ich zusätzlich noch mit der Hitze und hohen Luftfeuchtigkeit geplat. Nach einigen Experimentieren habe ich jedoch meinen Schlaf verbessern können und bin nun vollkommen beschwerdefrei. Weder die Allergie noch Rückenschmerzen beeinflussen meinen Schlaf. Morgens mit Energie aufzustehen, anstatt sich aus dem Bett zu quälen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. In diesem Blog möchte ich Dir zeigen, wie Du Deine Schlafqualität erhöhst und ein völlig neues Leben beginnst.