Schimmel im Schlafzimmer – Weshalb tritt er auf und was kannst Du dagegen unternehmen?

-

In Deinem Schlafzimmer verbringst Du gerne die Nacht und erholst Dich von den Strapazen des Tages. Es ist ein Ort zum Abschalten und stellt einen Ausgleich zum Stress der Arbeit und des Alltags dar.

Entdeckst Du dunkle Flecken an der Wand, könnte dies auf Schimmel im Schlafzimmer hinweisen. Dann ist es vorbei mit der Ruhe und Du machst Dir sorgen, ob der Schimmel Deine Lunge angreift.

Weshalb nistet sich der Schimmel in Deinem Schlafzimmer ein und was kannst Du dagegen unternehmen? Fühle Dich wieder wohl in einer gesunden und hygienischen Schlafumgebung.

Weshalb tritt der Schimmel im Schlafzimmer auf?

Die Gründe für den Schimmel im Schlafzimmer sind vielfältig. Die Grundlage ist in den meisten Fällen eine zu hohe Feuchtigkeit. Die Schimmelsporen benötigen eine feuchte Umgebung, um sich auszubreiten und zu gedeihen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit oder nasse Wände sind daher häufig die Gründe, weshalb sich der Schimmel ausbreitet. Doch wie kann es so weit kommen?

Bauliche Mängel

Eine Ursache für die hohe Luftfeuchtigkeit, könnte am baulichen Zustand des Hauses zu finden sein. Sowohl beim Altbau als auch Neubau können Mängel auftreten, die die Schimmelbildung begünstigen. Ein modernes Haus ist daher nicht sicher, gegen den Schimmel im Schlafzimmer. Konkret können folgende Makel vorliegen:

  • Bei einem Neubau ist die Bautrocknung ungenügend, sodass die Wände noch feucht sind
  • Es treten Risse im Mauerwerk auf, über welche die Feuchtigkeit eindringt
  • Die Fenster sind ungenügend abgedichtet
  • Wasserleitungen sind undicht
  • Bildung von Kondenswasser

Prüfe bei einem Neubau ganz genau, ob sich Kondenswasser an den Fenstern bildet. Dies ist ein deutlicher Warnhinweis, dass mit der Zeit Schimmel auftritt.

Pflanzen im Schlafzimmer

Pflanzen im Schlafzimmer - Schimmel
Pflanzen erhöhen die Luftfeuchtigkeit und fördern die Schimmelbildung im Schlafzimmer

Möchtest Du Dir eine gemütliche Atmosphäre im Schlafzimmer schaffen? Dann gehören für viele Personen Pflanzen dazu. Pflanzen im Schlafzimmer vermitteln ein natürliches Gefühl und steigern das Wohlbefinden.

Sie tragen allerdings auch dazu bei, dass die Luftfeuchtigkeit zunimmt. Durch die Bewässerung und dem Absondern der Feuchtigkeit über der Blattoberfläche steigt die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer. Daher solltest Du auf zu viele Pflanzen in einem kleinen Schlafzimmer lieber verzichten.

Heizverhalten

In der kalten Jahreszeit soll das Schlafzimmer ein warmer Rückzugsort sein. Du drehst die Heizung voll auf und vermeidest das Lüften, damit die kalte Luft von draußen nicht in das Schlafzimmer gelangt.

Warme Luft ist in der Lage mehr Feuchtigkeit zu speichern. Heizt Du das Schlafzimmer während der Nacht nicht mehr, setzt sich die Feuchtigkeit an den Wänden ab. Daher ist es auch im Winter wichtig, dass Du regelmäßig lüftest und frische Luft in das Schlafzimmer gelangt.

Ungünstiges Lüften

Das Lüften ist ohnehin ein wichtiger Faktor, weshalb der Schimmel im Schlafzimmer auftritt. Wie sieht Dein Lüftungsverhalten im Sommer und Winter aus?

Im Sommer solltest Du es vermeiden während der heißen Stunden das Fenster zu öffnen. Die warme Luft gelangt in das Schlafzimmer und die kältere Luft kann die Feuchtigkeit nur schlecht aufnehmen. Die feuchte Luft setzt sich an den Wänden ab und der Schimmel tritt auf.

Genau anders sieht es im Winter aus. Kippst Du das Fenster leicht und lüftest generell weniger, begünstigt die warme Luft die Feuchtigkeit im Schlafzimmer. Vor allem am Fenster kann sich Kondensfeuchte bilden, falls das Fenster für längere Zeit nur gekippt wird.

Wäsche im Schlafzimmer aufhängen

Wäsche im Schlafzimmer
Die Wäsche treibt die Luftfeuchtigkeit hoch, weshalb sie lieber woanders als im Schlafzimmer getrocknet werden sollte

Hast Du keinen geeigneten Ort für die frische Wäsche, muss meist das Schlafzimmer herhalten. Die Wäsche besitzt eine hohe Restfeuchtigkeit, welche an die Umgebung abgegeben wird. Bis zu 3 Liter können an die Raumluft übergehen. Ist es ohnehin schon relativ feucht im Schlafzimmer, könntest Du nun am Fenster erkennen, dass sich dort Kondenswasser bildet. Hänge die Wäsche lieber woanders auf oder Lüfte ausreichend, damit die Feuchtigkeit sich nicht im Zimmer sammelt.

Feuchte Matratze

Pro Nacht verbringst Du rund 8 Stunden auf der Matratze. Während des Schlafens verlierst Du in einer gewöhnlichen Nacht bis zu 1 Liter Schweiß. Dieser sammelt sich in der Bettwäsche sowie der Matratze. Wird die Matratze nicht ausreichend belüftet, kann es dazu kommen, dass sich dort Schimmel bildet. Zu erkennen ist dies nicht nur an den deutlichen Flecken, sondern auch an dem starken Geruch der Matratze. Von der Matratze kann sich der Schimmel auch im Schlafzimmer ausbreiten, falls die geeigneten Bedingungen dafür vorherrschen.

Kann der Schimmel im Schlafzimmer krank machen?

Du hast nun einiges darüber erfahren, weshalb der Schimmel im Schlafzimmer auftritt. Doch sind die Schimmelsporen auch gefährlich und können Deine Gesundheit in Mitleidenschaft ziehen?

Die Antwort ist eindeutig ja!

Die folgenden Symptome treten im Zusammenhang mit den Schimmelsporen in Erscheinung:

  • Allergische Reaktionen
  • Atemwegsbeschwerden
  • Husten
  • Verdauungsprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Gereizte Augen
  • Hautausschlag
  • Häufigere Infektionskrankheiten

Somit beeinträchtigt der Schimmel auf vielfältige Weise Deine Lebensqualität. Dein Immunsystem wird geschwächt, Du schläfst schlechter und die Langzeitfolgen sind verheerend. Bemerkst Du einen Schimmelbefall, solltest Du unverzüglich damit beginnen diesen zu beseitigen.

Besonders gefährdet sind Kinder und Allergiker. Verbringen Kinder die Nächte in einem Schlafzimmer, welches vom Schimmel befallen ist, können bleibende Schäden auftreten. Das Allergierisiko steigt und ein Asthma könnte dauerhaft in Erscheinung treten. Prüfe daher ganz genau die Kinderbettmatratze sowie die Babymatratze, ob diese vom Schimmel betroffen sind und achte auf eine hygienische Schlafumgebung.

Bekämpfe den Schimmel im Schlafzimmer

Der Schimmel im Schlafzimmer darf nicht einfach hingenommen werden. Er ist eine Gefahr für Deine Gesundheit und sollte so schnell wie möglich entfernt werden. Mit den folgenden Methoden beseitigst Du den Schimmel, sodass Du wieder beruhigt die Nacht verbringst.

Brennspiritus und Isopropylalkohol

Diese beiden hochprozentigen Alkohole lassen sich in vielen Haushalten finden. Daher werden sie zu den Hausmitteln gezählt, um den Schimmel zu bekämpfen. In der Praxis erweisen sie sich als wirkungsvoll und einfach in der Anwendung.

Der Alkohol wird auf die entsprechende Fläche gegeben. Dort entzieht er die Feuchtigkeit, sodass der Schimmel sich nicht mehr wohlfühlt. Er geht zurück und ein erneuter Befall sollte mit den richtigen Maßnahmen nicht mehr auftreten.

Chemische Mittel

Im Fachhandel sind verschiedene Mittel erhältlich, die sich speziell gegen den Schimmel richten. Manche Produkte sind am deutlichen Chlorgeruch erkennbar. Andere wiederum basieren auf Wasserstoffperoxid oder Ethanol.

Diese Mittel sollten nur eingesetzt werden, falls mit einfachen Hausmitteln der Schimmel nicht entfernt werden kann. Chemische Entfernungsmittel sind häufig mit Nebenwirkungen wie Hautreizungen verbunden. Zudem stellen sie eine Belastung für die Umwelt dar und sollten nur sparsam eingesetzt werden. Als stärkere Alternative, falls einfache Mittel die Schimmelpilze nicht entfernen, sind sie dennoch gut zu gebrauchen.

Den Schimmel händisch entfernen

Wurde die Ursache bereits behoben, die für den Schimmel im Schlafzimmer verantwortlich ist? Dann ist eine einfache oberflächliche Entfernung ratsam, um die Belastung zu mindern.

Hierbei solltest Du mit einem Haarspray oder einem Sprühkleber die Fläche vorbehandeln. Dadurch stellst Du sicher, dass die Schimmelsporen sich nicht in alle Räume ausbreiten, sondern nur im Schlafzimmer bleiben.

Danach greifst Du zu einer Bürste und reibst den Schimmel im Schlafzimmer von der Wand. Trage eine Atemschutzmaske, um selber den Kontakt mit den gefährlichen Sporen zu vermeiden. Dann hast Du eine gute Grundlage geschaffen, um das Schlafzimmer frei vom Schimmel zu belassen.

Schimmel im Schlafzimmer vorbeugen

Schimmel im Schlafzimmer ist ein Albtraum, den Du selber nicht erleben möchtest. Befolge die nachstehenden Tipps, damit im Schlafzimmer Schimmel keine Chance hat.

Richtig lüften

Stoßlüften gegen Schimmel
Stoßlüfte mehrere Male am Tag, damit die Luftfeuchtigkeit sinkt

Hinterfrage Dich, ob Dein Lüftungsverhalten zum Schimmelbefall beigetragen hat. Ist die Raumluft zu feucht, hat es der Schimmel leicht sich auszubreiten und wird sich womöglich in der gesamten Wohnung ausbreiten. Passe Dein Lüftungsverhalten der jeweiligen Jahreszeit und den Außentemperaturen an.

Im Winter solltest Du nur für wenige Minuten Stoßlüften. Heize das Schlafzimmer nicht zu sehr auf, damit der Temperaturunterschied überschaubar bleibt.

Für den Sommer gilt, dass Du ruhig bis zu 30 Minuten das Stoßlüften am Abend oder der Nacht durchführen solltest. Dann ist die Außenluft bereits etwas abgekühlt und im Schlafzimmer sorgt die Frischluft für eine bessere Atmosphäre.

Im Frühling oder Herbst sind bis zu 15 Minuten des Stoßlüftens zu empfehlen. Je kälter es ist, desto kürzer sollte das Lüften ausfallen.

Führe das Stoßlüften rund zwei bis dreimal täglich aus, um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren. So beugst Du der feuchten Luft und einem Schimmelbefall vor.

Heizverhalten

Besonders im Winter ist das Heizverhalten ein Faktor, welcher zum Schimmelbefall führt. Heize das Schlafzimmer nicht übermäßig auf und vermeide große Temperaturunterschiede in der Wohnung.

Die optimale Temperatur für das Schlafzimmer liegt zwischen 16 und 18 Grad Celsius. Damit ist das Schlafzimmer etwas kühler als das Wohnzimmer. Durch die niedrigere Temperatur senkst Du nicht nur die Heizkosten, sondern das Risiko einer Schimmelbildung.

Luftenfeuchter

Hast Du bereits einige Maßnahmen probiert und die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer ist immer noch zu hoch? Dann ist ein Luftentfeuchter vielleicht die letzte Rettung.

Für kleine Schlafzimmer bietet sich das Aufstellen des kleinen Geräts an. Diese arbeiten in der Regel geräuscharm, sodass Du währenddessen problemlos schläfst. Mitunter wird ein Modell mit einem Granulat bereits ausreichend sein.

Schüssel mit Salz

Salz gegen Schimmel
Salz ist ein wirksames Hausmittel, um dem Schimmel vorzubeugen

Eine einfache Alternative zum Luftentfeuchter ist das Aufstellen von Schüsseln mit Salz. Das Salz besitzt eine ähnliche Wirkung, wie das Granulat, welches im Luftentfeuchter zum Einsatz kommt. Es nimmt die überschüssige Feuchtigkeit auf und sorgt damit für eine bessere Schlafumgebung. Der Schimmel im Schlafzimmer wird kaum mehr auftreten. Achte darauf, dass Salz regelmäßig auszutauschen, damit es seine Arbeit effektiv verrichten kann.

Möbel von der Wand rücken

Stehen Dein Bett und der Schrank direkt an der Wand? Dann ist in diesem Bereich die Luftzirkulation deutlich eingeschränkt. Bestehen ohnehin Probleme mit dem Schimmel wird dieser hinter den Möbelstücken perfekte Bedingungen vorfinden. Dort führt der verminderte Luftaustausch dazu, dass sich die Feuchtigkeit sammelt und die Sporen einen idealen Nährboden vorfinden.

Rücke die Möbel im Schlafzimmer rund 3 Zentimeter von der Wand weg. Dann herrscht dort wieder eine bessere Luftzirkulation und Du beugst effektiv dem Schimmel im Schlafzimmer vor.

Der Schimmel im Schlafzimmer

Entdeckst Du dunkle Flecken an der Wand, wird Dein Schlafzimmer wahrscheinlich von Schimmel heimgesucht. Gehe mit den hier beschriebenen Methoden gegen die krankmachenden Sporen vor, um Langzeitschäden zu vermeiden. Passe Dein Lüftungsverhalten an und achte im Winter darauf, das Zimmer nicht zu stark aufzuheizen. Dann wird dem Schimmel keine Grundlage gegeben und Du wirst ganz entspannt die Nacht genießen.

Sebastian
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.

Neueste Beiträge

Problemfaktor Schlafstörungen: Wo sie herkommen und was dagegen hilft

Wer abends im Bett lange nicht einschlafen kann, nachts immer wieder aufwacht und sich morgens gerädert fühlt, leidet vermutlich...

Rückenschmerzen beim Sitzen – Ursachen und gesundheitsförderliche Maßnahmen

Verbringst Du viel Zeit im Büro und erledigst Deine Arbeit am Schreibtisch? Bereitest Du Dich gerade auf Prüfungen vor...

Weshalb tritt der Husten bei einer Hausstauballergie auf?

Leidest Du unter einer Hausstauballergie, geht dies mit einigen Symptomen einher. Tränende Augen, eine laufende Nase sowie eine Beeinträchtigung...

Das Encasing waschen – Eine einfache Anleitung

Für Deinen Schlaf möchtest Du nur das Beste. Leidest Du unter einer Hausstauballergie, wird diese Deine Nachtruhe stören. Du...

Hausstauballergie – Was zahlt die Krankenkasse?

Leiden Du oder Dein Kind unter einer Hausstauballergie, werden die allergischen Reaktionen bereits eine hohe Belastung darstellen. Es fällt...

Hausstauballergie – Was tun und welche Maßnahmen reduzieren die Symptome?

Gehörst Du auch zu den Millionen von Betroffenen, die unter einer Hausstauballergie leiden? Läuft die Nase, sind Deine Augen...

Verbessere Deinen Schlaf

Werden Matratzen mit der Zeit weicher?

Die Nacht auf der Matratze sollte erholsam für Dich...

Boxspringbett oder Wasserbett – Welches System schneidet besser ab?

In den meisten Schlafzimmern in Deutschland ist weiterhin das...

Die wirkungsvollsten Vakuum Massagegeräte im Vergleich 2021

Die Vakuum Massage arbeitet mit der Kraft des Unterdrucks,...

Die besten Nachtlichter für die Steckdose im Vergleich 2021

Das Nachtlicht für die Steckdose stellt ein nützliches Hilfsmittel...

Dormabell Cervical im Check

Leidest Du unter Schmerzen im Nacken, sitzt Du die...

Das könnte Dir auch gefallenEmpfehlung