Beim Kauf der Matratze sind verschiedene Eigenschaften zu beachten. Ein wichtiges Merkmal wird sein, wie weich die Matratze ist. Sie sollte weder zu hart, noch zu weich, sondern genau auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten sein.

Doch wusstest Du, dass auch die Matratzenhöhe eine wesentliche Rolle dafür spielt, wie wohl Du Dich auf ihr fühlen wirst? Auf der Suche nach der richtigen Ausführung ist auch die Höhe ein einflussreicher Faktor.

Erfahre, welche unterschiedlichen Matratzenhöhen es gibt und wie diese Deinen Schlaf beeinflussen.

Wie wird die Höhe gemessen?

Wenn Du auf die Beschreibung einer Matratze schaust, werden Dir unterschiedliche Angaben zur Höhe auffallen. Dies ist abhängig davon, wie die Matratze aufgebaut ist.

Denn eine Matratze besteht aus mehreren Lagen. Im einfachsten Fall handelt es sich um eine Kaltschaummatratze, welche nur aus einem simplen Kern und einem Bezug besteht. Die Gesamthöhe ergibt sich aus der Höhe des Kerns plus des Bezugs.

Komplizierter wird es hingegen, wenn die Matratze aus mehreren Schichten besteht. Dies kann etwa eine Memory Schaumstoff Matratze sein, welche mehrere Lagen verbindet oder eine Federkernmatratze. Dann könnte der Hersteller die Höhen der einzelnen Lagen angeben und beschreiben, wie hoch zum Beispiel die Federn sind.

Achte bei der Höhenangabe deshalb genau darauf, was der Hersteller beschreibt. Für Deinen Schlafkomfort ist vor allem die Kernhöhe der Matratze entscheidend. Die Gesamthöhe beeinflusst hingegen, wie leicht Du am Morgen aufstehen kannst.

Welche Höhen sind gebräuchlich?

Bei Matratzen hat sich in den letzten Jahren der Trend abgezeichnet, dass diese an Höhe gewinnen. Die Gründe hierfür sind verschieden. Eine größere Höhe wird mit einem angenehmeren Einstieg verbunden, was für ältere Personen von Vorteil ist. Aber auch jüngere Personen profitieren von der Höhe, indem die Belastung besser aufgenommen wird. Die folgenden Höhen haben sich etabliert und kommen bei den verschiedenen Matratzentypen zum Einsatz.

  • Höhe: 12-16cm

Matratzen mit einer Höhe von weniger als 16cm gehören zu den niedrigeren Ausführungen. Sie kommen seltener bei dauerhaften Schlafstätten zum Einsatz.

Vielmehr wird der geringe Platzbedarf geschätzt. Daher kommen sie häufig als Gästematratze oder als Wohnwagen Matratze zum Einsatz. Teilweise lassen sie sich zusammenklappen und leichter verstauen. Für den Rücken sind sie zwar weniger angenehm, doch für wenige Nächte sind diese Höhen vollkommen ausreichend.

  • Höhe: 17-20cm

Die Standardhöhe bei den meisten Matratzen liegt heutzutage zwischen 17 und 20cm. Diese Varianten bieten einen ausreichenden Schlafuntergrund und überzeugen mit einem fairen Preis. Bestehen keine besonderen Ansprüche, ist diese Höhe die meistgewählte Ausführung.

  • Höhe: 21-27cm

Bestehen Rückenschmerzen oder soll die Matratze besondere Ansprüche erfüllen, ist eine Höhe von mehr als 20cm zu empfehlen. Die gängigen Varianten reichen hierbei von 21 bis 27cm. Solch eine Höhe wird zum Beispiel bei orthopädischen Matratzen genutzt, um eine bessere Druckentlastung zu bieten.

  • Höhe: ab 28cm

Noch höher hinaus, geht es mit Matratzen, bei denen die Einstiegshöhe von Bedeutung ist. Dies betrifft häufig ältere Personen, die unter Gelenkschmerzen leiden. Eine höhere Matratze erleichtert das Aufstehen und belastet die Knie weniger. Solche Seniorenmatratzen ermöglichen es älteren Personen sicher in das Bett zu gelangen und morgens beschwerdefrei aufzustehen. Diese besonders hohen Matratzen kommen auch bei Boxspringbetten zum Einsatz, um den Schlafkomfort zu verbessern.

Ist eine hohe Matratze automatisch besser?

Sagt die Matratzenhöhe etwas über die Qualität aus und ist die hohe Ausführung in jedem Fall vorteilhaft?

Die Höhe allein ist noch kein Merkmal, welches eine Aussage über die Qualität trifft. Es gibt sowohl flache Matratzen, welche über eine hohe Qualität verfügen als auch hohe Varianten, die eher simpel gestaltet sind.

Niedrige Matratze
Auch niedrige Matratzen können eine hohe Qualität aufweisen

Wichtiger ist es, dass das Material und die Verarbeitung überzeugen. Kommt etwa ein minderwertiger Schaumstoff zum Einsatz, wird dieser selbst mit einer größeren Höhe schnell an Stützkraft verlieren. Bei Schaumstoffmatratzen ist daher das Raumgewicht noch ein wichtiges Kriterium, um die Qualität zu beurteilen.

Auf der anderen Seite gibt es auch dünne Matratzen, die hochwertig sind. Futon Matratzen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und ermöglichen ein traditionell japanisches Schlaferlebnis. Ist Dein Budget begrenzt und möchtest Du etwas Neues ausprobieren, wäre diese Schlafgestaltung vielleicht etwas für Dich.

Welche Matratzenhöhe ist für Dich ideal?

Welche Matratzenhöhe für Dich am besten geeignet ist, hängt von Deinem Empfinden, der Schlafposition sowie Deinem Körpergewicht ab.

Schläfst Du bevorzugt in der Seitenlage, ist eine höhere Matratze anzuraten. Diese nimmt die Belastung besser auf und gewährt eine bessere Unterstützung.

Verbringst Du die Nacht hauptsächlich auf dem Rücken oder Bauch, bestehen keine besonderen Anforderungen an die Höhe. Somit kannst Du auch zu flacheren Varianten greifen.

Bestehen Gelenkprobleme oder fällt das Aufstehen schwer, sind höhere Matratzen vorteilhaft. Die Einstiegshöhe wird als angenehmer beschrieben und die Knie einer geringeren Belastung ausgesetzt.

Leidest Du nicht unter Rückenschmerzen und bist ansonsten fit, spielt die Matratzenhöhe kaum eine Rolle für Dich. Achte lieber darauf, dass der Härtegrad optimal für Dich ist und eine hohe Atmungsaktivität besteht. Dann wird die Höhe weniger entscheidend für Deinen Schlafkomfort sein.

Die Matratzenhöhe

Steht bei Dir der Kauf einer neuen Matratze an, kann dies einige Fragen aufwerfen. Welcher Typ ist am besten geeignet, wie weich muss sie sein und wie entscheidend ist die Höhe?

Anhand der hier genannten Faktoren, wirst Du merken, dass die Wahl der richtigen Höhe gar nicht so kompliziert ist. Wähle eine höhere Variante, falls Du auf der Seite schläfst oder Rückenschmerzen bzw. Gelenkschmerzen bestehen. Ansonsten bist Du relativ frei in der Auswahl.

Achte vor allem darauf, dass der Matratzenkern diesen Höhenanforderungen entspricht. Liege auf der Matratze probe, um ein Gefühl für die Höhe zu erhalten. Im Zusammenspiel mit der optimalen Härte wirst Du problemlos die passende Matratze für Dich finden.

Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbessern kannst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de wirst Du zahlreiche Ratgeber und Produktempfehlungen finden, um die Nacht wieder geruhsam zu genießen.