Matratze zu warm – Wie kommst Du besser durch heiße Nächte?

Zum Schlafen benötigst Du eine angenehme Temperatur. Diese liegt meist zwischen 16 und 18 Grad. Jahr für Jahr werden im Sommer Hitzerekorde gebrochen, sodass tropische Nächte für einige Wochen die Temperatur im Schlafzimmer merklich ansteigen lassen.

Kommst Du auf Deiner Matratze ins Schwitzen und fühlt diese sich zu warm an? Dann sind die folgenden Maßnahmen hilfreich, um ein angenehmeres Schlafklima zu schaffen und die Matratze als kühler wahrzunehmen.

Weshalb wird die Matratze zu warm?

Bestehen klassische Matratzen aus einem Federkern, setzen sich immer mehr Varianten aus einem Schaumstoff durch. Der Schaumstoff bietet einige Vorteile[1]. So ist er günstiger in der Herstellung, passt sich flexibel dem Körper an und gewährt eine gute Unterstützung für den Rücken.

Nachteilig ist jedoch, dass Matratzen aus einem Schaumstoff weniger luftdurchlässig sind. Sie bestehen aus einem dicken, dichten Material, welches die Luftzirkulation beeinträchtigt.

Hitzestau im Bett

Die meisten modernen Matratzen bestehen aus einem Schaumstoff. Dieser erweist sich als weniger luftdurchlässig, sodass die Gefahr eines Hitzestaus größer ist. Zum Schutz sind bei hochwertigen Ausführungen Luftkanäle eingelassen.

Die hohe Flexibilität des Materials ist für die Gesundheit des Rückens von Vorteil. Im Sommer führt dies jedoch dazu, dass kaum mehr Frischluft Deinen Körper erreicht. Die Hitze staut sich[2] und Du fängst vermehrt an zu schwitzen. Daher fühlen sich einfache, günstige Matratzen aus einem Schaumstoff im Sommer häufig zu warm an und stören die Nachtruhe.

Ein kühleres Bettklima schaffen

Empfindest Du Deine Matratze als zu warm, dann muss nicht immer eine Neuanschaffung notwendig sein. Du kannst zunächst näher auf Deine Schlafumgebung achten und diese besser auf die heißen Nächte abstimmen. Mit den folgenden Maßnahmen wirst Du Dein Bett als kühler wahrnehmen und nachts besser schlafen.

Bettdecke & Bettwäsche

Im Winter wird gerne eine dickere Bettwäsche verwendet. Die Fasern sind angeraut und speichern die Wärme.

Für den Sommer ist eine Bettwäsche hilfreich, welche dünn ist und die Wärme abgibt. Eine glatte Mako-Satin Bettwäsche ist für heiße Nächte gut geeignet, um einen Hitzestau zu vermeiden.

Verwende eine leichte Bettdecke aus Materialien, die eine gute Luftzirkulation bieten. Dann ist die Matratze nicht zu warm und der kühlende Effekt fördert Deinen Schlaf.

Kühlendes Kissen

Wachst Du morgens mit Kopfschmerzen auf, könnte die Hitze dafür verantwortlich sein. Verwende ein kühlendes Kopfkissen, welches aus Materialien besteht, die Energie aufnehmen. Diese sind im Sommer wunderbar geeignet, um Deine Körperwärme abzuführen und keinen Hitzestau zu verursachen.

Ungeeignet sind größere Daunenkissen. Diese mögen zwar gemütlich sein, doch für die heißen Tage sind sie gänzlich ungeeignet. Die Feuchtigkeit sammelt sich in dem Kissen und Du wachst morgens durchgeschwitzt auf.

Leichte Schlafkleidung

Fühlt sich Deine Matratze zu warm an, kannst Du mit leichter Schlafkleidung dem entgegenwirken. Bevorzugst Du bisher Baumwolle? Die Baumwolle ist gut geeignet, um Feuchtigkeit aufzunehmen. Dadurch verbleibt diese nicht am Körper und der Kühlungseffekt ist stärker. Doch Baumwolle ist leider kaum in der Lage die Feuchtigkeit abzugeben. Dadurch wachst Du morgens in einer durchnässten Kleidung auf und dies kann Dein Immunsystem belasten.

Besser ist es, wenn Du in Merinowolle oder Microtencel schläfst. Diese Materialien sind vorteilhaft für die Wärmeregulierung fördern den Feuchtigkeitsaustausch[3]. Dadurch wird es nicht zu warm und die Schlafkleidung bleibt möglichst trocken.

Matratzenauflage

Falls Deine Matratze zu warm wird, bietet sich die Anwendung einer Matratzenauflage an. Diese Topper bieten gleich mehrere Vorteile, weshalb sie zu jedem gut ausgestatteten Bett gehören sollten.

Ein hochwertiger Topper verbessert den Komfort und entlastet Deinen Rücken. Dadurch schläfst Du komfortabler und Rückenschmerzen gehen zurück. Die Wirbelsäule wird in der natürlichen Position gehalten und erholt sich im Schlaf.

Kühlende Auflage

Topper verbessern nicht nur den Schlafkomfort, sondern besitzen, je nach Material, auch eine kühlende Wirkung. Nutze Gel Topper, um den Hitzestau zu unterbinden und ein angenehmeres Schlafklima zu erhalten.

Der Topper dient zudem als Auflage, um die Matratze zu schützen. Feuchtigkeit gelangt nicht in das Innere und auch Schmutz wird zurückgehalten. Wasche den Topper, damit Du Dich im Bett wohlfühlst.

Leidest Du unter der zu warmen Matratze, dann entscheide Dich für einen Topper, welcher eine gute Luftzirkulation bietet. Hierfür bieten sich Gel Topper an, die eine kühlende Wirkung erzeugen.

Lattenrost verwenden

Liegt Deine Matratze auf dem Boden, weil Du gerade erst umgezogen bist und noch keine Zeit hattest ein Bettgestell aufzubauen?

Dann solltest Du daran dringend etwas ändern. Die Matratze auf dem Boden schränkt die Luftzirkulation stark ein, sodass sich im Schlaf die Wärme staut.

Verwende einen geeigneten Lattenrost und belasse genügend Raum unter dem Bett, damit eine ausreichende Lüftung besteht. Die Wärme wird abtransportiert und die Matratze fühlt sich kühler an.

Worauf bei der Wahl der Matratze achten?

Haben die Maßnahmen nicht die gewünschte Verbesserung gebracht, bleibt kaum etwas anderes übrig als eine neue Matratze zu kaufen. Hierbei kannst Du von Anfang an darauf achten, dass diese auch für den Sommer geeignet[4] ist. Die folgenden Varianten erweisen sich als atmungsaktiv und leiten die Wärme besser ab.

Federkernmatratzen

Matratzen aus einem Federkern weisen eine besonders hohe Atmungsaktivität auf. Die Schaumstoffschicht ist sehr dünn und durch die Bewegung der Federn wird die Luft ständig bewegt.

Taschenfederkernmatratzen erweisen sich nicht nur als atmungsaktiv, sondern auch stabil und gut für den Rücken. Sie sind für schwere Personen geeignet und bieten ein ideales Schlafklima.

Kaltschaummatratzen

Matratze mit Luftkanälen
Eine Matratze mit Luftkanälen fördert die Atmungsaktivität und schützt vor der Wärme

Bei der Kaltschaummatratze gibt es zahlreiche Ausführungen. Günstige Modelle erweisen sich als weniger atmungsaktiv. Hochwertige Varianten verfügen hingegen über Luftkanäle, welche die Luftzufuhr verbessern. Solche Kaltschaummatratzen sind auch für den Sommer gut geeignet, um nicht zu warm zu werden. Achte beim Kauf der Matratze aus Schaumstoff daher genau auf die Ausführung.

Trotz Hitze angenehm auf der Matratze schlafen

Zeigt sich der Sommer von seiner warmen Seite, kann schnell der Eindruck entstehen, dass es zu warm auf der Matratze ist. Wachst Du morgens schweißgebadet auf und hat Dein Schlaf darunter gelitten, dann probiere die hier vorgestellten Maßnahmen aus, um einen kühlenden Effekt zu erhalten.

Entscheide Dich für eine Matratze, welche eine hohe Luftzirkulation zulässt und verwende einen kühlenden Topper, um auch in Tropennächten komfortabel zu schlafen.

Sebastian Jacobitz (M.Sc.)
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.
Neueste Beiträge

Ist Wärme gut für den Nacken

Bei Nackenschmerzen gilt Wärme als das Mittel zur Wahl, um die Schmerzen zu lindern. Durch die Wärme wird eine...

Baby schläft auf der Seite – Wie gefährlich ist es und was kannst Du dagegen unternehmen?

Erwachsene haben die Wahl, ob Sie lieber auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch schlafen. Dies ist abhängig...

Wie der circadiane Rhythmus den Schlaf und Deine Gesundheit beeinflusst

Unter dem Begriff circadianer Rhythmus werden sich die meisten Menschen nur wenig vorstellen können. Dabei beeinflusst diese biologische Uhr...

Helmtherapie – Vor- und Nachteile dieser Therapieform

Der Schlaf Deines Babys ist überaus wichtig. Es ist nicht außergewöhnlich, falls es für bis zu 18 Stunden im...

Wie dürfen babys nicht liegen?

Ein erholsamer Schlaf ist für Dein Baby essenziell. Jeden Tag warten neue Eindrücke und Erlebnisse auf das Neugeborene, die...

Ist es besser bei Nackenschmerzen mit oder ohne Kissen zu schlafen?

Wachst Du morgens mit Schmerzen im Nacken auf, kann dies an einem ungünstigen Kissen liegen. Meist weist es nicht...
Verbessere Deinen Schlaf

Wärmflasche oder Heizkissen – Welches garantiert die größere Entspannung?

Leidest Du unter Verspannungen im Rücken oder anderen Muskelpartien,...

Boxspringbett oder Wasserbett – Welches System schneidet besser ab?

In den meisten Schlafzimmern in Deutschland ist weiterhin das...

Schildkröten Nachtlicht – 3 Modelle vorgestellt

Eine Schildkröte als Nachtlicht? Das klingt nicht nur außergewöhnlich,...

Wie Du die Akupressur gegen Deine Müdigkeit einsetzt

Bist Du häufig müde, obwohl Du eigentlich ausreichend schläfst...

Schlafen bei offenem Fenster – Ist es schädlich oder fördert es den Schlaf?

Hängt der Haussegen schief, weil Deine Partnerin und Du...

Das könnte Dir auch gefallenEmpfehlung