Dein Hund zuckt im Schlaf – Was hat es damit auf sich?

Für Deinen Hund wünschst Du Dir, dass dieser entspannt seinen Schlaf verbringt. Hunde benötigen viel Zeit, um sich auszuruhen und wieder Energie zu tanken für das Spielen auf der Wiese.

Beobachtest Du Deinen Hund, bemerkst Du, dass dieser wild im Schlaf zuckt. Was könnte dies bedeuten und ist es vielleicht sogar gefährlich, wenn Dein Hund so unruhig schläft?

Weshalb zuckt der Hund im Schlaf?

Zunächst kannst Du beruhigt sein. Dass Dein Hund während des Schlafes zuckt, ist in den meisten Fällen vollkommen unbedenklich. Ähnlich wie der Mensch, ist auch der Hund nicht vollkommen ruhig, wenn er schläft.

Träumen

Hund spielen
Hunde verarbeiten im Schlaf das Erlebte des Tages also zum Beispiel das Spielen und Jagen

Auch der Hund durchlebt während des Schlafes mehrere Phasen. Die Tiefschlafphase[1] erkennst Du daran, dass Dein Hund tief atmet. Womöglich schnarcht er sogar und knurrt im Schlaf.

Während dieser Phase kann es vorkommen, dass die Beine zucken und sich bewegen. Der Grund ist hierfür, dass auch der Hund träumt. Es lässt sich zwar schwer beweisen, doch es wird davon ausgegangen, dass Hunde im Schlaf träumen. Sie verarbeiten dort ebenfalls das Erlebte des Tages. Ist Dein Hund sehr aktiv und besitzt einen ausgeprägten Jagdinstinkt, wird er wahrscheinlich häufiger im Schlaf zucken.

Stress

Neben dem Träumen kann es auch vorkommen, dass Dein Hund unter Stress steht. Am Tage erkennst Du den Stress Deines Hundes[2] daran, dass er sich häufiger leckt, hechelt und nervös erscheint.

Befindet sich Dein Hund in einer neuen Umgebung oder war der Tag einfach anstrengend, dann ist zu erwarten, dass Dein Hund anfängt im Schlaf zu zucken. Das Zucken ist eine Methode, um den Stress abzubauen. Dabei zuckt er nervöser und es sieht nicht so aus als würde er einen kontrollierten Bewegungsablauf besitzen. Damit unterscheidet sich diese Art des Zuckens von den angenehmen Träumen.

Äußere Einflüsse

Weitere harmlose Gründe, weshalb Dein Hund im Schlaf zuckt, könnte auf äußere Einflüsse zurückzuführen sein. Fühlt sich Dein Hund von Fliegen gestört, lässt er das Fell unterbewusst zucken, um die Störenfriede zu vertreiben.

Ebenso kann es vorkommen, dass Regentropfen den Schlaf Deines Hundes beeinträchtigen. Die Wasserspritzer lassen Deinen Hund aufzucken, ohne dass dieser davon wach wird.

Die Traumphasen des Hundes

Beim Hund ist es normal, dass dieser beim Schlafen zuckt. Dies wird hauptsächlich den Traumphasen zugeschrieben, in denen das Erlebte verarbeitet wird. Der Schlaf des Hundes ist von drei Phasen geprägt.

NREM-Schlaf

Zu Beginn steht die leichte Schlafphase. Diese wird als NREM[3] (Non-Rapid Eye Movement) bezeichnet. Legst sich Dein Hund schlafen, steht diese Phase für den Übergang vom Wachzustand zum Schlaf.

REM-Schlaf

Nach einer kurzen Zeit fühlt sich Dein Hund vollkommen entspannt. Er atmet weniger und es schließt sich der REM Schlaf an. Die REM Phase wird aufgrund der schnellen Augenbewegungen (Rapid Eye Movement) so bezeichnet. Wie beim Menschen bewegen sich die Augen schnell, obwohl die Augenlider geschlossen sind. Dies kann etwas gewöhnungsbedürftig wirken, ist aber vollkommen normal.

In dieser Phase treten die Träume auf und Dein Hund wird vermehrt zucken. Bewegungen treten ein, als würde Dein Hund etwa jagen und dabei alle Pfoten bewegen.

Wie unterscheiden sich die Träume zwischen den Hundearten?

Junger Hund zuckt beim Schlafen
Junge Hunde bewegen sich im Schlaf mehr

Wissenschaftlich fallen die Träume der Hunde unterschiedlich aus. Dies ist sowohl vom Alter als auch der Größe abhängig.

Junge und alte Hunde bewegen sich im Schlaf mehr. Große Hunde träumen weniger, wobei sie länger träumen.

Je nach Hundeart unterscheidet sich das Schlafverhalten leicht, wobei angenommen wird, dass bei allen Vierbeinern die Träume auftreten. Dies erkennst Du nicht nur an der Atmung, sondern auch an der Muskulatur, welche ebenfalls leicht zuckt.

Wann sind die Zuckungen gefährlich?

Bewegt sich Dein Hund beim Schlafen, ist dies in den meisten Fällen kein Grund zur Sorge. Es ist ein Zeichen dafür, dass eine tiefe Entspannung auftritt und das Erlebte des Tages verarbeitet wird. In Ausnahmefällen sind die Zuckungen aber ein Grund einen Tierarzt aufzusuchen.

Dies ist dann der Fall, wenn die Bewegungen zu intensiv werden und ein starkes Zucken auftritt. Dein Hund zuckt, ein Schütteln und vielleicht sogar Krämpfe treten auf. Geht es Deinem Hund beim Schlafen offensichtlich nicht gut und ist dieser kaum ansprechbar, sollte eine gründliche Untersuchung folgen. Der Tierarzt kann ausschließen, dass eine Krankheit für den gestörten Schlaf verantwortlich ist. Bist Du Dir unsicher, dann suche lieber den professionellen Rat, um Deinen Hund zu schützen.

Krankhafte Ursachen für das Zucken im Schlaf

In der Regel wird Dein Hund im Schlaf zucken, weil er träumt und tiefenentspannt ist. Die folgenden Ursachen sollten jedoch vom Tierarzt untersucht werden und sind ebenfalls für die Bewegungen verantwortlich.

Schmerzen

Es könnte sein, dass Dein Hund unter Schmerzen leidet. Bewegt er sich im Schlaf, könnte das betroffene Körperteil zucken, weil Dein Hund dort besonders empfindlich ist. Achte am Tag darauf, ob Dein Hund unnatürlich läuft oder eine Schonhaltung einnimmt.

Nervensystem

Das Nervensystem ist beim Hund komplex und damit anfällig für Erkrankungen. Die Epilepsie[4] ist eine Erkrankung, die auch beim Hund auftritt und dazu führt, dass er im Schlaf zuckt. Bei Problemen mit dem Nervensystem sind zudem Krampfanfälle möglich.

Staupeninfektion

Es könnte auch sein, dass eine Viruserkrankung verantwortlich dafür ist, dass Dein Hund im Schlaf zuckt. Solch eine Infektion könnte sich Dein Hund zuziehen, wenn er mit Wildtieren in Kontakt kam. Bist Du häufiger im Wald unterwegs, ist eine Impfung ratsam, um die Infektion zu vermeiden.

Neben den Zuckungen sind vor allem Symptome im Verdauungstrakt zu beobachten. Erbrechen, Durchfall und Appetitlosigkeit können eine Folge der Erkrankung sein. Achte auf diese Hinweise, um die Ursache bei ärztlichen Untersuchung einzugrenzen.

Vergiftung

Dass die Muskulatur oder die Pfoten unkontrolliert zucken, kann auch von einer Vergiftung stammen. Hat Dein Hund etwas Falsches zu sich genommen, erkennst Du dies deutlich an seinem Verhalten. Häufig erbricht sich Dein Hund und ein Durchfall tritt ein. In diesem Fall ist unverzüglich der Tierarzt aufzusuchen, um schlimmere Folgen zu verhindern.

Das Zucken Deines Hundes

Bewegen sich die Muskeln Deines Hundes manchmal beim Schlafen, ist dies kein Grund zur Sorge. Dein Vierbeiner träumt wahrscheinlich und verarbeitet gerade die Erlebnisse des Tages. Ob es das Spielen mit anderen Hunden oder die Jagd eines Kaninchens war. Hunde sind in der Lage zu träumen, ähnlich wie dies beim Menschen der Fall ist.

Erst wenn zum Zucken noch weitere Auffälligkeiten hinzukommen, wie etwa ein Erbrechen oder Durchfall, solltest Du einen Tierarzt aufsuchen. Erscheint Dein Hund besonders müde und ausgelaugt, dann suche lieber professionelle Hilfe auf, um zu erfahren, ob das Schlafverhalten Deines Hundes gefährlich ist.

Sebastian Jacobitz (M.Sc.)
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.
Neueste Beiträge

Eine Kopverformung beim Baby vermeiden

Babys verbringen die meiste Zeit des Tages in der Wiege. Die rasante Entwicklung während der ersten Lebensmonate kostet viel...

Schlafapnoe – Ursachen & Symptome

Morgens nur schwer aus dem Bett zu kommen und müde aufzustehen, stellt für viele Personen den Alltag dar. Sie...

Welcher Sport hilft bei Nackenverspannungen?

Nackenverspannungen treten meist aufgrund einer ungesunden Haltung und zu wenig Bewegung auf. Der Alltag vieler Personen ist von einem...

Nackenschmerzen und wie man die Ursachen beseitigt

Speziell bei der Arbeit vor dem Monitor, beim aufs Smartphone schauen und telefonieren sind Kopf, Arme und Schultern nur...

Ist Wärme gut für den Nacken

Bei Nackenschmerzen gilt Wärme als das Mittel zur Wahl, um die Schmerzen zu lindern. Durch die Wärme wird eine...

Baby schläft auf der Seite – Wie gefährlich ist es und was kannst Du dagegen unternehmen?

Erwachsene haben die Wahl, ob Sie lieber auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch schlafen. Dies ist abhängig...
Verbessere Deinen Schlaf

3 atmungsaktive Kissen für Schwitzende im Vergleich 2021

Wachst Du morgens auf und das Kopfkissen ist feucht,...

Boxspringbett Matratze wechseln – Wann ist es notwendig?

Das Boxspringbett ist aufgrund seines stabilen Aufbaus für lange...

Tageslichtlampe oder Tageslichtwecker – Wo liegen die Unterschiede?

Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig ausreichend...

BMW Bettwäsche – Ratgeber & Vergleich 2021

BMW Bettwäsche ermöglicht es dem Autoliebhaber, seine Begeisterung für...

Mit Socken schlafen – Wie gesund ist es?

Frierst Du während der Nacht und wachst deshalb vielleicht...

Das könnte Dir auch gefallenEmpfehlung