Bist Du häufig müde, obwohl Du eigentlich ausreichend schläfst und genug für Deine Schlafhygiene tust?

Dann solltest Du versuchen mit einer Selbstmassage gegen die Müdigkeit anzukämpfen. Massagen besitzen einige positive Eigenschaften, die Du für Dich nutzen kannst.

Die Akupressur gilt hierbei als eine der wirksamsten Techniken, um die Müdigkeit zu besiegen. Welche Akupressurpunkte Du dabei massieren solltest und wie Du vorgehen musst, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Weshalb die Müdigkeit auftritt

Bevor Du mit der Akupressur beginnst, solltest Du herausfinden, weshalb es scheint, als würde Dir etwas an Energie fehlen. Denn es gibt einige Gründe, die zur Müdigkeit beitragen, aber kaum im Bewusstsein der Gesellschaft vorhanden sind.

Alkoholkonsum

Ein Glas Wein am Abend oder das Feierabendbier gehören für viele Menschen zu einem gelungenen Tag dazu. Insbesondere wenn Personen unter Schlafstörungen leiden, wird der Alkohol genutzt, um besser einschlafen zu können. Der Alkohol bewirkt tatsächlich, dass besser in den Schlaf gefunden wird. Allerdings ist dieser weniger erholsam, denn der Körper muss den Alkohol abbauen. Daher sollte bei Müdigkeit am Tag auf Alkohol dringend verzichtet werden.

Smartphone

Das Smartphone ist aus dem Alltag nur schwer wegzudenken. Selbst am Abend wird das handliche Gerät genutzt, um mit Freunden zu kommunizieren oder auf Instagram nach neuen Bildern zu schauen. Das Smartphone ist aber ein ernstzunehmender Faktor, wenn es um Schlafprobleme und Müdigkeit geht. Denn das bläuliche Licht des Displays verhindert die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Lege das Smartphone zwei Stunden vor dem Schlafengehen bei Seite und nutze es nicht mehr.

Unregelmäßige Schlafenszeiten

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und dies gilt insbesondere für den Schlaf. Gehst Du häufig zu unterschiedlichen Zeiten ins Bett, fällt es Deinem Körper schwer, sich auf den Schlaf einzustellen. Gewöhne Dir daher feste Schlafenszeiten an und versuche diese auch am Wochenende so gut es geht einzuhalten.

Wirkung der Akupressur

Die Akupressur basiert auf der fernöstlichen Vorstellung, dass der Körper durchzogen von Lebenslinien ist. Durch diese fließt die Energie und falls es zu Beschwerden oder Krankheiten kommt, könnte die Ursache darin liegen, dass eine Lebenslinie blockiert sei.

Anders als bei den herkömmlichen Massagen wird bei der Akupressur nicht großflächig der Körper massiert. Es geht eher darum, bestimmte Punkte gezielt anzusprechen. Durch das gezielte ausüben des Drucks auf diesen Punkt wird die Blockade gelöst und die Energie kann wieder fließen.

Die Akupressur ist tatsächlich dafür geeignet Verspannungen zu lösen und für ein höheres Wohlbefinden zu sorgen. Die Durchblutung wird gefördert und dadurch soll sich auch die Müdigkeit eindämmen lassen.

Um die Müdigkeit mit Hilfe der Akupressur zu lindern, muss der Punkt für mindestens 15 Sekunden stimuliert werden. Dies kannst Du tun, indem Du mit Deinem Daumen den Druck ausübst. Diese kurze Massage kannst Du drei Mal täglich ausüben und schauen, ob die Müdigkeit dadurch verfliegt.

Akupressurpunkte gegen die Müdigkeit

Welche Akupressurpunkte sind nun geeignet, um gegen die Müdigkeit anzukämpfen? Im Folgenden findest Du 3 Akupressurbereiche, die Dir helfen sollen mehr Energie im Alltag zu erhalten.

Hände

Hände und Füße erhalten bei der Akupressur einen gesonderten Status. Ihnen wird nachgesagt, dass sie über einige wichtige Punkte verfügen, die massiert werden können, um Beschwerden zu lindern. Tatsächlich ist die Hand eng mit dem Gehirn verknüpft und ein Zusammenhand erscheint schlüssig.

Ein Akupressurpunkt liegt am kleinen Finger. Hierfür massierst Du die obere Seite des kleinen Fingers für etwa 30 Sekunden mit dem Daumen derselben Hand. Dies kannst Du für beide Hände gleichzeitig ausführen.

Ein weiterer Punkt liegt zwischen dem Daumen und Zeigefinger. Massiere diese Falte und Du wirst nicht nur die Müdigkeit besiegen, sondern Dich auch besser konzentrieren können. Zumindest wird dies mit der Massage des Punktes versprochen.

Arbeitest Du viel am Computer, konzentriere Dich vor allem auf die Massage der Hände. Dadurch sollte ein spürbarer Effekt wahrzunehmen sein.

Ohrläppchen

Das Ohrläppchen stellt einen eher empfindlichen Bereich dar. Er kann zu einer sexuellen Erregung führen oder vielleicht bist Du dort kitzelig.

Eine Akupressur des Ohrläppchen soll mit einer Linderung der Müdigkeit verbunden sein. Hierfür kannst Du das Ohrläppchen etwas in die Länge ziehen. Durch gezieltes Klopfen oder Drücken soll ebenfalls ein positiver Effekt auftreten.

Welche Technik am besten für Dich ist, solltest Du selber testen. Das Ohrläppchen gilt als echte Geheimwaffe, wenn Du mehr Energie für den Tag benötigst.

Kopf und Nacken

Akupressur Nacken
Massiere die Muskelstränge am Nacken, um die Müdigkeit zu lindern.

Müdigkeit und Kopfschmerzen sind eine häufige Folge von Verspannungen im Nacken. Die Durchblutung wird beeinträchtigt und das Gehirn kann nicht mehr mit voller Leistung arbeiten. Um die Akupressur anzuwenden, stelle sicher, dass der Nacken entspannt ist. Ziehe dazu das Kinn etwas ein, um die Muskulatur zu entspannen.

Nun greifst Du die Muskelstränge des Nackens. Diese liegen etwas seitlich der Halswirbelsäule und sollten deutlich zu spüren sein. Massiere diese kräftig und übe einen hohen Druck aus. Du kannst die Muskeln auch abklopfen, wenn dies für Dich erholsamer erscheint.

Die Selbstmassage im Nacken wirkt entspannend und reduziert den Stress. Insgesamt wirst Du Dich erholt fühlen und die Müdigkeit als weniger stark wahrnehmen.

Gelingt Dir die Massage nicht so gut, kannst Du auch ein Nackenmassagegerät verwenden. Dieses ist für die Behandlung im Nacken spezialisiert und kann auch den oberen Rücken von lästigen Verspannungen befreien.

Möchtest Du Deinen Körper ganzheitlich behandeln, ist dafür auch eine Akupressurmatte oder ein Akupressurkissen zu empfehlen. Diese kannst Du auch vorbeugend nutzen, damit erst gar keine Beschwerden auftreten.

Wie Millionen andere Personen leide auch ich unter einer Hausstauballergie. Diese führte zu einigen schlaflosen Nächten. Da ich in Indonesien lebe war ich zusätzlich noch mit der Hitze und hohen Luftfeuchtigkeit geplat. Nach einigen Experimentieren habe ich jedoch meinen Schlaf verbessern können und bin nun vollkommen beschwerdefrei. Weder die Allergie noch Rückenschmerzen beeinflussen meinen Schlaf. Morgens mit Energie aufzustehen, anstatt sich aus dem Bett zu quälen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. In diesem Blog möchte ich Dir zeigen, wie Du Deine Schlafqualität erhöhst und ein völlig neues Leben beginnst.