7 Zonen Matratze – Welche Vorteile bieten die Liegezonen?

Wachst Du morgens mit Rückenschmerzen auf und fällt Dir das Aufstehen schwer? Schmerzt die Hüfte und Du benötigst erst etwas Zeit, um besser in den Tag zu finden?

Dann könnte Deine Matratze nicht auf Deine Schlafbedürfnisse abgestimmt sein. Möglicherweise ist diese zu hart oder weich und in einigen Bereichen nicht optimal für Deinen Körper.

In der Folge treten Verspannungen und Schmerzen auf. Diese äußern sich nicht gleich in der ersten Nacht, sondern treten allmählich in Erscheinung. Besonders problematisch ist es, falls Du im Alltag viel sitzt und Dich nicht ausreichend bewegst. Der typische Bürojob geht daher mit einer ganz anderen Belastung für Deinen Körper einher und die Beschwerden äußern sich in der Nacht.

Linderung könnte eine 7 Zonen Matratze bringen. Diese verfügt nicht über einen einheitlichen Härtegrad, sondern ist über der Fläche individuell gestaltet. Welche Vorteile bieten die 7 Liegezonen und ist solch eine Matratze für Dich eine gute Wahl?

Was ist eine 7 Zone Matratze?

Beim Kauf der Matratze ist der Härtegrad ein wichtiges Kaufkriterium. Das Material der Matratze muss exakt auf Dein Körpergewicht und Dein Schlafverhalten abgestimmt sein. Ist die Matratze zu hart, sinkst Du nicht tief genug ein und die notwendige Entlastung fehlt. Eine zu weiche Matratze hingegen führt dazu, dass Du zu tief einsinkst und die Wirbelsäule nicht ihre natürliche Position beibehält.

Die optimale Matratze entlastet Deinen Rücken, indem Deine Wirbelsäule möglichst gerade verbleibt. Seitlich gesehen liegen Kopf, Hüfte und Knie auf einer Ebene. Der Rücken ist nicht gekrümmt, sondern wird so unterstützt, dass er seine ideale Haltung im Schlaf beibehält.

Um diese Entlastung zu erreichen, ist ein einheitlicher Härtegrad der Matratze nicht immer förderlich. Schließlich ist die Belastung durch Dein Körpergewicht unterschiedlich. Dein Kopf muss vom Schaumstoff anders gestützt werden als etwa der Schulter- oder Hüftbereich.

Unterschiedliche Härtezonen

Die 7 Zonen Matratze verfügt nicht über einen einheitlichen Härtegrad. Die Liegefläche ist in 7 Zonen unterteilt, die eine andere Härte aufweisen. Sie geht besser auf die Bedürfnisse der Körperpartien ein, sodass die Wirbelsäule besser unterstützt wird.

Eine 7 Zonen Matratze reagiert auf diese Bedürfnisse. Die einzelnen Körperregionen erfahren eine individuelle Unterstützung, sodass eine bessere Schlafhaltung erzielt wird.

Im Nackenbereich ist die Matratze zum Beispiel etwas fester, damit der Kopf nicht zu tief einsinkt und die Belastung der Halswirbelsäule gleichmäßig verteilt wird. Im Hüftbereich ist die Matratze etwas weicher, um das Einsinken zu erleichtern. Auf diese Weise reagiert der Schaumstoff exakt auf Deinen Körper und Du nimmt eine gesundheitsförderliche Schlafposition an.

Für gewöhnlich setzen die 7 Zonen Matratzen auf die folgende Unterteilung:

1 Kopf- und Nackenbereich
2 Schulter
3 Lendenwirbel
4 Becken
5 Oberschenkel
6 Waden
7 Füße

Dank dieser Unterteilung ist der Härtegrad besser auf Deinen Körper abgestimmt und erfährt eine gute Entlastung. Die betroffenen Körperbereiche sinken tiefer in die Matratze oder werden besser gestützt. Dadurch erreichst Du einen angenehmeren Schlafkomfort und wachst morgens ohne Verspannungen[1] auf.

Welche Vorteile bieten die Liegezonen?

Die Matratze ist ein Grundbaustein für Deinen Schlaf und den Komfort. Die folgenden Vorteile sind mit den Liegezonen verbunden und fördern das Schlafverhalten.

Entlastet die Wirbelsäule

7 Zonen Matratze - Wirbelsäule
Die 7 Zonen Matratze entlastet die Wirbelsäule und beugt Rückenbeschwerden vor

Der größte Vorteil ist, dass die Matratze das Körpergewicht besser aufnimmt und unterstützt. Ein einheitlicher Härtegrad führt dazu, dass Du in manchen Bereichen tiefer in die Matratze sinkst und sich dies als nachteilig für Deinen Körper erweist. Du verbringst schließlich etwa 8 Stunden jede Nacht auf der Matratze und bereits kleine Unstimmigkeiten besitzen einen großen Einfluss auf Dein Wohlbefinden.

Bessere Entlastung

Die unterschiedlichen Liegezonen sind vor allem für Personen interessant, die unter Rückenschmerzen oder Verspannungen leiden. Die 7 Zonen Matratze ermöglicht ein besseres Liegegefühl, sodass die Beschwerden zurückgehen.

Dank der mehreren Zonen wird Deine Wirbelsäule gezielter unterstützt. Die Muskulatur entspannt sich, Du nimmst eine komfortable Schlafposition ein und vermeidest bestimmte Beschwerden am Morgen. Verspannungen, insbesondere in der Halswirbelsäule und im Schulterbereich gehen zurück. Damit förderst Du nicht nur die Gesundheit der Wirbelsäule, sondern erfährst eine Linderung für sonstige Begleiterscheinungen – zum Beispiel Kopfschmerzen oder Schwindel beim Einschlafen.

Längere Haltbarkeit

Damit die Matratze für lange Zeit im Einsatz sein kann und eine optimale Unterstützung gewährleistet, sollte die Belastung über die gesamte Fläche gleichmäßig verteilt werden. Dazu ist das Wenden der Matratze notwendig, um die Bildung von Kuhlen zu vermeiden.

Eine 7 Zonen Matratze steht dieser Maßnahme nicht im Weg. Die Zonen sind so aufgebaut, dass sie symmetrisch angeordnet sind. Dadurch kannst Du die Matratze problemlos drehen und die Haltbarkeit verlängern.

Dadurch, dass die Liegezonen[2] besser auf Deinen Körper abgestimmt sind, erweist sich das Material zudem als widerstandsfähiger. Solch eine hochwertige Matratze wirst Du für längere Zeit nutzen können und die Investition zahlt sich nicht nur für Deine Gesundheit, sondern auch finanziell aus.

Erholsamer Schlaf

Insgesamt erweist sich die 7 Zonen Matratze als förderlich für Deinen Schlaf. Die Eingewöhnungszeit fällt beim Kauf solch eines Modells wesentlich geringer aus, sodass Du schneller von den Vorteilen profitierst.

Zudem ist die Matratze besser auf Deine Schlafposition abgestimmt. Gerade für Seitenschläfer ist es wichtig, dass Schulter- und Beckenbereich eine individuelle Härte aufweisen. Dies ist bei einer 7 Zonen Matratze der Fall, sodass Du besser in Deiner gewünschten Schlafposition verbleibst und komfortabel einschläfst.

Profitierst Du von solch einer Matratze?

Eine Matratze mit mehreren Liegezonen ist für alle Zielgruppen eine Verbesserung, im Vergleich zu den üblichen Typen. Manche Personengruppen profitieren von den Liegezonen noch mehr als andere.

Seitenschläfer

Seitenschläfer - Bequeme Matratze
Seitenschläfer profitieren besonders von dieser bequemen Matratze

Die meisten Personen verbringen die Nacht auf der Seitenlage. Rund zwei Drittel bevorzugen diese Position, da diese ein Gefühl der Geborgenheit vermittelt.

Für die Matratze ist mit dem Seitenschlaf eine besondere Belastung verbunden. Denn es gibt keine großflächigen Belastungsbereiche, sondern nur sehr begrenzte Punkte, in denen Seitenschläfer auf der Matratze liegen. Dies betrifft vor allem den Schulter und Becken Bereich.

Schläfst Du gerne auf der Seite, verhindert eine 7 Zonen Matratze, dass Du zu tief einsinkst oder nicht die notwendige Unterstützung erfährst. Deine Wirbelsäule bleibt möglichst gerade und in ihrer natürlichen Haltung. Sie wird nicht seitlich gekrümmt, sodass Verspannungen und Beschwerden zurückgehen.

Rückenbeschwerden

Leidest Du bereits unter Rückenbeschwerden, solltest Du darauf achten eine möglichst ergonomische Matratze zu verwenden. Die 7 Zone Matratze wird aufgrund der rückenfreundlichen Eigenschaften häufig auch als orthopädische Matratze bezeichnet.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Du gerne auf der Seite, dem Rücken oder dem Bauch schläfst. Die 7 Zonen Matratze gewährt Dir eine bessere Unterstützung, sodass die Muskulatur sich entspannt und keine Arbeit mehr in der Nacht verrichten muss. Auch die Wirbelkörper erfahren eine Entlastung und erholen sich, wie gewünscht, im Schlaf.

Sitzt Du für längere Zeit am Schreibtisch, treibst Du intensiv Sport oder zeigt sich der Gelenkverschleiß, dann verwende solch eine Matratze. Lege gleichzeitig Wert auf eine gesündere Lebensführung, um langfristig die Beschwerden zu lindern.

Kinder

Matratze für Kinder
Diese Matratze ist für Kinder besonders gut geeignet und lange einsetzbar

Besonders empfindlich reagieren Kinder auf die Matratze. Sie können zwar noch einiges Verkraften und ein ungeeigneter Härtegrad äußert sich nicht sofort in Schmerzen, doch es ist sinnvoll bereits in jungen Jahren die Belastung der Wirbelsäule so gering wie möglich zu halten.

Gute Unterstützung

Kinder benötigen eine Matratze, die den gesamten Körper optimal unterstützt. Die 7 Zonen Matratze erfüllt diese Anforderungen und ermöglicht ein gesundes Wachstum des Kindes.

Da Kinder sich noch im Wachstum befinden und das Körpergewicht stark schwankt, sind die Liegezonen von Vorteil. Dadurch besteht ein größerer Spielraum, was eine optimale Entlastung betrifft und die Matratze kann für längere Zeit genutzt werden. Es ist also nicht notwendig nach jedem Wachstumsschub direkt eine neue Kinderbettmatratze zu kaufen, sondern eine 7 Zonen Matratze begleitet Dein Kind über einen längeren Zeitraum.

Ähnliche Matratzentypen

Eine 7 Zonen Matratze zeichnet sich durch eine besonders hohe Punktelastizität aus. Dadurch passt sie sich besser dem Rücken an und bietet eine effektivere Entlastung. Die folgenden Matratzentypen sind häufig mit mehreren Liegezonen ausgestattet. Möchtest Du auf die 7 Zonen verzichten, stellen diese dennoch eine gute Wahl dar, um Deine Wirbelsäule zu schützen und einen förderlichen Schlaf zu gewährleisten.

Taschenfederkernmatratzen

Federkernmatratzen werden vor allem in Boxspringbetten eingesetzt. Dort sind hochwertige Ausführungen mit einem Tonnentaschenfederkern ausgestattet. Dies bedeutet, dass die Federn von einer Stofftasche umgeben sind. Eine bessere Atmungsaktivität ist gewährleistet und für Allergiker sind diese Matratzen gut geeignet.

Zudem reagieren die Federn individuell auf den Druck, den sie erfahren. Je höher die Anzahl der Federn, desto besser passen sie sich an Deinen Körper an. Für eine besonders gute Entlastung sind Federkernmatratzen eine gute Wahl.

Kaltschaummatratzen

Kaltschaummatratzen überzeugen mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis und einem hohen Komfort. Daher haben sie sich mittlerweile als Standardmodell im Schlafzimmer durchgesetzt.

Je nach Hersteller weisen die Kaltschaummatratzen leicht veränderte Eigenschaften auf. Sie können mit anderen Zusätzen versehen sein, um Allergikern eine bessere Nacht zu gewähren oder eine längere Haltbarkeit zu erzielen.

Wichtig ist für die Kaltschaummatratze die Angabe des Raumgewichtes. Dieses gibt an, wie viel Rohstoff eingesetzt wurde, um den Schaumstoff zu erhalten. Ein Raumgewicht von mindestens 40 sollte es sein, um der Belastung des Rückens standzuhalten.

Einige Kaltschaummatratzen werden zudem in mehrere Liegezonen unterteilt. Dies sind zumeist 7 Zonen, können aber auch 5 oder 9 betragen. Probiere die unterschiedlichen Varianten aus, um die optimale Variante für Dich zu finden.

Memory Schaum Matratzen

Als besonders flexibel erweisen sich Memory Schaum Matratzen. Diese bestehen aus dem namengebenden Gedächtnisschaum, welcher vor allem durch die Verwendung in Nackenkissen bekannt ist.

Die Memory Schaum Matratze wird unter dem Einfluss Deiner Körpertemperatur flexibler. Zunächst ist der Schaumstoff relativ fest, erwärmt er sich, wird er weicher und schmiegt sich förmlich an Deine Wirbelsäule an.

Dadurch besteht eine ideale Anpassbarkeit. Der Schaumstoff allein ist jedoch nur begrenzt belastbar. Daher werden Memory Schaum Matratzen häufig mit einem Kaltschaum kombiniert, welcher als feste Unterlage dient.

Möchtest Du solch ein Liegegefühl erreichen, stehen Dir auch Visco-Topper zur Verfügung. Diese dünnen Auflagen legst Du einfach auf die Matratze, um einen höheren Komfort zu erzielen.

7 Zonen für einen besseren Schlaf

Jeder Körper ist individuell und die Bedürfnisse unterscheiden sich je nach Körperregion. Die 7 Zonen Matratze reagiert auf diese Ansprüche, indem sie keinen einheitlichen Härtegrad aufweist, sondern dieser leicht variiert. So ist der Nackenbereich etwas härter, während der Schulterbereich weicher ist, um ein besseres Einsinken zu ermöglichen.

Leidest Du unter Rückenbeschwerden oder schläfst Du auf der Seite, sind 7 Zonen Matratzen eine sinnvolle Investition. Mit diesen beugst Du Verspannungen vor und wirst morgens mit einem besseren Gefühl aufstehen. Ignoriere nicht einfach die Schmerzen, sondern fördere mit einer 7 Zonen Matratze Deine Gesundheit. Schließlich verbringst Du rund ein Drittel Deiner Lebenszeit auf der Matratze und dies sollte nicht zu Deinem Nachteil sein.

Sebastian Jacobitz (M.Sc.)
Leidest Du auch unter Schlafproblemen? Lerne, wie Du Dein Schlafverhalten verbesserst und eine ganz neue Lebensqualität erfährst. Egal ob Du Allergiker bist oder Deinen Schlaf optimieren möchtest. Auf Schlafenguru.de präsentiere ich Dir alles, was Du zum Thema Schlaf wissen musst. Ob Schlafverhalten oder das Finden der passenden Matratze. Gehe mit neuer Energie durch den Tag.
Neueste Beiträge

Ist Wärme gut für den Nacken

Bei Nackenschmerzen gilt Wärme als das Mittel zur Wahl, um die Schmerzen zu lindern. Durch die Wärme wird eine...

Baby schläft auf der Seite – Wie gefährlich ist es und was kannst Du dagegen unternehmen?

Erwachsene haben die Wahl, ob Sie lieber auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch schlafen. Dies ist abhängig...

Wie der circadiane Rhythmus den Schlaf und Deine Gesundheit beeinflusst

Unter dem Begriff circadianer Rhythmus werden sich die meisten Menschen nur wenig vorstellen können. Dabei beeinflusst diese biologische Uhr...

Helmtherapie – Vor- und Nachteile dieser Therapieform

Der Schlaf Deines Babys ist überaus wichtig. Es ist nicht außergewöhnlich, falls es für bis zu 18 Stunden im...

Wie dürfen babys nicht liegen?

Ein erholsamer Schlaf ist für Dein Baby essenziell. Jeden Tag warten neue Eindrücke und Erlebnisse auf das Neugeborene, die...

Ist es besser bei Nackenschmerzen mit oder ohne Kissen zu schlafen?

Wachst Du morgens mit Schmerzen im Nacken auf, kann dies an einem ungünstigen Kissen liegen. Meist weist es nicht...
Verbessere Deinen Schlaf

Milbensauger – Ratgeber & Vergleich

Gehörst Du zu den knapp 10 Millionen Menschen in...

Rotlichtlampe bei Schnupfen – Wie sinnvoll ist es?

Hat mal wieder die jährliche Erkältung zugeschlagen und die...

Ist der Schlafentzug tödlich?

Der Schlaf besitzt eine wichtige Funktion für Körper und...

Nackenkissen für die Reise – Ratgeber & Vergleich

Das Nackenkissen für die Reise bietet Dir Entspannung, wenn...

Beurer AS 97 im Check

Möchtest Du einen detaillierten Einblick in Deine Lebensweise erhalten,...

Das könnte Dir auch gefallenEmpfehlung